Brandursache nach Rauch auf Mosel-Passagierschiff geklärt

0
Foto: dpa-Archiv

KOBLENZ. Nachdem aus dem Maschinenraum eines Passagierschiffs auf der Mosel Rauch aufgestiegen ist, ist die Ursache dafür geklärt.

Wie ein Sprecher der Polizei am Montag sagte, hatte es ein Loch in einer Hydraulikleitung gegeben. Dadurch sei das Hydrauliköl ausgetreten und habe sich anschließend entzündet. Die Höhe des entstanden Schadens war nach Angaben des Sprechers auch am Montag noch unklar.

Den Rettungskräften war am Samstagvormittag gemeldet worden, dass aus dem Maschinenraum des Schiffs zwischen den Mosel-Orten Güls und Lay Rauch dringt. Dadurch hatten rund 150 Menschen von Bord gehen müssen. Verletzt wurde niemand. Auch die Maschinen wurden nicht beschädigt. Nach Ende der Löscharbeiten gaben die Behörden das Schiff ab Sonntag wieder frei.

Die Feuerwehr war mit 40 Kräften im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit einem Hubschrauber sowie Notarzt und Krankenwagen ausgerückt. Wasserschutzpolizei und Landespolizei waren ebenfalls dabei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.