Frau und Bus von kleinen Metallkugeln getroffen

0
Foto: dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN. Ein Unbekannter hat in Kaiserslautern eine Frau und einen Bus vermutlich mit einem Luftgewehr oder einer ähnlichen Waffe beschossen.

Die 44-Jährige sei beim Verlassen einer Gaststätte von einem Gegenstand im Brustbereich und am Bein getroffen worden, berichtete die Polizei am Samstag. Beim Absuchen der Umgebung habe sie zwei Metallkugeln mit einem Durchmesser von rund drei Millimetern gefunden und die Polizei verständigt.

Die 44-Jährige habe zunächst über Schmerzen im Brustbereich geklagt, eine ärztliche Behandlung sei aber nicht nötig gewesen. Eine Stunde später habe sich ein Busfahrer gemeldet, weil er ein Einschussloch an einer Seitenscheibe seines Fahrzeugs entdeckt hatte. Getroffen worden sei der Bus in derselben Straße.

Der Größe der Kugeln nach habe es sich vermutlich um eine Art Luftgewehr gehandelt, sagte ein Polizeisprecher. Dies müsse noch ermittelt werden. Eine scharfe Waffe sei es aber nicht gewesen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Vorheriger ArtikelTemperaturen von bis zu 37 Grad und starke UV-Strahlung in der Region
Nächster ArtikelZwei Autos brennen in Trier: Ursache wohl technischer Defekt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.