Schock am Morgen – Karl Marx Statue brutal vom Sockel gerissen

8

TRIER. Noch kein Jahr steht die Karl-Marx-Statue unweit der Porta – jetzt der Schock: In der Nacht auf Montag, 1. April, entwendeten Unbekannte die beliebte Statue des Philosophen und Paten der Stadt, rissen “Karl” dabei brutal aus dem Sockel!

WER KANN HINWEISE GEBEN?

“Der Coup muss von langer Hand geplant gewesen sein”, berichtet uns ein Mitarbeiter der örtlichen Polizei. “Alleine der Abtransport muss eine logistische Meisterleistung gewesen sein, verwunderlich dass niemand etwas mitbekommen hat.”

Wo, wann und ob Karl Marx wieder auftauchen wird, kann derzeit niemand sagen. Von der Statue fehlt bislang jede Spur.

#abprilscherz

Vorheriger ArtikelWochenstart – Wechselhaftes Aprilwetter in der Region
Nächster ArtikelRheinland-pfälzische Kommunen testen Katwarn

8 KOMMENTARE

  1. das waren sicherlich wieder ausländische Mitbürger , Monsieur Premiere Avril und Mister First of April .
    Ich frage mal schnell bei Heidi und Gisbert nach , die beiden wissen sicher schon was denn sie haben nicht nach der Nationalität gefragt.

  2. 1000 Euro hätte ich dem gegeben, der das Sch..Ding wirklich zerstört hätte. Aber leider nur ein blöder Aprilscherz und nicht Realität! Mist!!

    • Klar Hansi b. wenn Karl Marx lebend vor Dir stände würdest Du dein SCHWANZ einziehen !
      An “toten” Gegenständen eine Belohnung aussetzen…

      Japan

      • Oh Mann, was für ein Deutsch …. Duden kaufen und Rechtschreibung lernen, Japan!!
        Bin zwar keine 35 mehr, aber mit 1,88, 85kg und noch etwas sportlich würde ich den verpeilten, bärtigen Zwergschmarotzer die Sternchen sehen lassen – und Japan auch :p

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.