Gas und Bremse verwechselt – Alkoholisierte Fahrerin schiebt anderen Pkw in Vorgarten

0
Foto: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN. Ein kurioser Verkehrsunfall ist am heutigen Sonntagmittag gegen 13.00 Uhr in Saarbrücken glimpflich ausgegangen. Nur dem Zufall ist es zu verdanken, dass keine weiteren Verkehrsteilnehmer verletzt wurden.

Eine 55 Jahre alte Frau parkte mit ihrem Mini Cooper in Höhe des Anwesens Am Kieselhumes 2a in Saarbrücken aus. Statt die Bremse zu bedienen, trat die Fahrerin aufs Gaspedal und schoss über die Fahrbahn in ein gegenüberliegendes, geparktes Auto. Beide Fahrzeuge kamen im Vorgarten eines Anwesens in Unfallendstellung. Das geparkte Fahrzeug wurde derart beschädigt, dass mit wirtschaftlichem Totalschaden zu rechnen ist.

Während der Unfallaufnahme durch ein Kommando der PI Saarbrücken Stadt stellte sich heraus, dass die Unfallverursacherin erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Zur Abklärung, ob eine internistische Beeinträchtigung bei ihr vorliegt, wurde die Fahrerin ins Klinikum transportiert.

Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ihr Führerschein sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

Vorheriger ArtikelSchlägereien nach Nachtumzug in Bernkastel-Kues
Nächster ArtikelSturm und Orkan – Warnstufe Rot möglich! Fällt der Trierer Rosenmontagszug erneut aus?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.