Luchs in der Pfalz nutzt erstmals Grünbrücke über Bundesstraße

0
Foto: dpa-Archiv

HINTERWEIDENTHAL. Erstmals hat ein Luchs die Grünbrücke «Walmersbach» über die Bundesstraße 10 zwischen Münchweiler an der Rodalb und Hinterweidenthal im Kreis Südwestpfalz genutzt.

Wildkameras dokumentierten bereits sechs Querungen des seltenen Tieres, wie der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Rheinland-Pfalz in Koblenz am Montag mitteilte. «Es ist davon auszugehen, dass nun auch diese Tierart das Bauwerk akzeptiert hat», ergänzte der LBM.

Die Grünbrücke gebe es seit September 2014 als Teil einer vierspurigen Ausbaustrecke der B 10 «als sichere Querungshilfe» für Tiere. Schon kurz nach der Fertigstellung wurden laut LBM dort die ersten Rotfüchse und Rehe beobachtet. Einen weiteren Monat später nutzten sie auch Marder und von November 2014 an die ersten Feldhasen.

Im Juni 2015 ließ sich erstmals die seltene Wildkatze blicken. Nach weiteren Monaten folgten Wildschweine, im April 2017 der Dachs und von August 2017 an auch Rotwild.

Vorheriger ArtikelJugendherberge Saarburg – Arbeiten gehen gut voran
Nächster ArtikelNachts in drei Meter tiefe Grube gestürzt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.