Frau von zwei Hunden angefallen – Morgendlicher Waldspaziergang endet im Fiasko

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

Am heutigen Donnerstagmorgen, 17. Januar, ging eine Frau mit ihrem Hund vom Umspannwerk Rohrbach in Richtung St. Ingbert durch das dortige Waldgebiet spazieren.

Auf dieser Wegstrecke begegnete sie eine anderen Frau, die zwei größere Hunde (nach Angaben der Frau handelte es sich von der Größe und Statur her um Rottweiler ähnliche Hunde, Fellfarben schwarz / braun bzw. weiß mit beigen Flecken) mit sich führte. Die Hunde zogen jedoch bei Annäherung der Geschädigten derart stark nach vorne, dass die Hundeführerin stürzte und die Leine nicht mehr festhalten konnte.

Die größeren Hunde sprangen nun den Hund der Geschädigten an, so dass diese in der Folge selbst zu Boden fiel und sich Verletzungen zuzog. Die unbekannte Hundeführerin zog ihre Tiere kurz darauf vom Hund der Geschädigten weg und entfernte sich daraufhin von der Örtlichkeit, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Die Polizeiinspektion St. Ingbert hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen, die die bislang unbekannte Frau mit ihren beiden Hunden im Waldgebiet gesehen haben oder Hinweise auf die Hundehalterin geben können. Hinweise an Tel. 06894 / 109-0.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.