Von betrunkenem Partner – Ehefrau im Schlaf mit Messer bedroht

0
Symbolbild. Foto: dpa-Archiv

DIEKIRCH. Wie die Luxemburger Polizei mitteilt, kam es gestrigen Sonntag, 15. Oktober, gegen 11.50 Uhr, zu einer Anzeige einer Frau gegen ihren Ehemann. Er hatte sie in der Nacht im Schlaf überrascht, indem er ihr ein Messer an den Hals hielt und sie mit dem Tode bedrohte.

Der betrunkene Ehemann konnte zu Hause von einer Polizeistreife angetroffen und zur Dienststelle verbracht werden.

Bereits im Jahre 2012 wurde eine Strafanzeige im Rahmen der häuslichen Gewalt gegen den Mann erstellt, wo eine Verweisung gegen ihn gesprochen wurde.

Die Staatsanwaltschaft Diekirch wurde in Kenntnis gesetzt und ordnete die Verweisung des Mannes und dessen Festnahme an. Der Mann wurde am heutigen Vormittag dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Vorheriger ArtikelTeil des Irscher Bachs wird renaturiert
Nächster ArtikelTrier-Nord: Täter erbeuten bei Einbruch hohen Bargeldbetrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.