Konzer Johanniter-Kids an der Nordsee

0

KONZ. Wattwandern, Schwimmen, Reiten, Radfahren, Spielen – und Leben retten üben: Nach dem ersten gemeinsamen Jahr als Johanniter-Jugend im Regionalverband Trier-Mosel hat Gruppenleiterin Anna Petter „ihre“ Konzer Kids am Ende dieser Sommerferien mit einer einwöchigen Zeltfreizeit an der Nordsee belohnt. Sieben der zehn Nachwuchs-Lebensretter kamen mit nach Otterndorf.

„ Am tollsten war das Überschwemmungsabenteuer – als wir alle im Turm auf dem Spielplatz vom Sturm überrascht wurden“, findet Marc Garcés. „Aber auch die Watt-Schlammschlacht“, ergänzt sein Konzer Johanniter-Jugend Kollege Jan Jedich. Wer in der Jugendgruppe der Johanniter dabei sein will, sollte nicht zimperlich sein. Auch bei den wöchentlichen Gruppentreffen im Jugendkeller der evangelischen Gemeinde in Karthaus toben die Zehn- bis Zwölfjährigen wild. „Aber wir können auch helfen, wenn sich jemand weh tut. Und das ist megacool“, sagt Leon Wutzler stolz.

Helfen lernen mit viel Spaß
Wie das geht, üben die Nachwuchs-Johanniter regelmäßig: Sterile Wundversorgung, stabile Seitenlage, was tun bei Unterkühlung und überhaupt im Notfall. „Die Kinder kennen die drei „W-Fragen“ bei Notrufen (was, wo, wie viele?) und sie wissen mittlerweile besser Bescheid als mancher Erwachsene“, freut sich Anna Petter. Die 25-Jährige, die als Erzieherin in einer Johanniter-Wohngruppe in Waldrach arbeitet, leitet die Konzer Nachwuchsgruppe ehrenamtlich: „Weil diese Truppe so toll ist und ich hoffe, dass alle dabei bleiben, noch mehr kommen und daraus später wieder ein Johanniter-Sanitätsdienst erwächst“. Ha My Tran ist bisher das einzige Mädchen unter den jungen Johannitern: „Wer hier mitmachen möchte, sollte Lust auf gemeinsame Aktionen, selbst erfundene Spiele und viel Halli-Galli haben, aber auch was lernen wollen“, sagt die Sechstklässlerin.

Mitmacher gesucht
Anna Petter und die Johanniter-Jugendgruppe würden sich über weitere Mitstreiter – Kinder und ehrenamtliche Betreuer – sehr freuen: „Den Kindern kann ich eine tolle Gemeinschaft und viel Mitsprache im Gruppenalltag versprechen – da gehört auch mal der demokratische Beschluss zum Eis-Essen dazu.“ Und Ehrenamtler könnten von allen Vorzügen profitieren, die eine große gemeinnützige Organisation wie die Johanniter zu bieten hätten – von Tätigkeitsbescheinigungen bis zu großartigen Fortbildungen bundesweit.
Die Johanniter-Jugendgruppe des Regionalverbands Trier-Mosel trifft sich immer montags von 17 bis 19 Uhr in Konz. Kontaktaufnahme über Anna Petter: anna.petter@johanniter.de oder Tel. 0651 27090-25.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.