Telefonat am Steuer mit Folgen: über 100 000 Euro Schaden

0

SPEYER/HARTHAUSEN (dpa/lrs). Ein 20-Jähriger hat bei Harthausen in der Pfalz während der Fahrt telefoniert und sich dann mit seinem Kleintransporter mehrfach überschlagen. Er überstand den Unfall am Dienstag leicht verletzt.

Der Mann räumte anschließend ein, per Freisprecheinrichtung telefoniert zu haben. «Es ist davon auszugehen, dass er durch das Telefonat so abgelenkt war, dass er den Kurvenverlauf der Straße falsch einschätzte», berichtete die Polizei am Mittwoch.

Der Unfall hatte Folgen: Ein weiteres Auto wurde vom Ersatzrad des Transporters getroffen, das unter dem Fahrzeug angebracht war und sich bei den Überschlägen gelöst hatte.

Die 78-jährige Fahrerin des anderen Wagens erlitt leichte Verletzungen. Außerdem kam es zu einem weiteren Auffahrunfall, bei dem sich drei Menschen leicht verletzten. Der Gesamtschaden der Unfälle auf der Bundesstraße 9 beträgt mehr als 100 000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.