Update: Verkehrsunfall auf der L 143 – Schwer verletzter Motorradfahrer

0
Foto: Carsten Rehder / dpa-Archiv

TRIER. Am heutigen Samstag, gegen 17:15 Uhr befuhr ein 22-jähriger Mann aus dem Stadtgebiet Trier mit seinem Motorrad die L 143 aus Richtung Korlingen in Fahrtrichtung Tarforst.

In der Rechtskurve hinter dem Sogenannten „Filscher Häuschen“ verlor er aus bisher ungeklärter Ursache und ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über seine Suzuki DR 650 und rutschte in Richtung der Leitplanke. Das Motorrad rutsche unter der Leitplanke hindurch und blieb dahinter fast unbeschädigt liegen. Der Fahrer konnte sich von dem Motorrad lösen und rutschte über die Fahrbahn.
Hierbei wurde er schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt.

Glücklicherweise kam es nicht zur Kollision mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen.

Zunächst wurde aufgrund der unklaren Verletzungen ein Rettungshubschrauber alarmiert.

Vor Ort erwiesen sich die Verletzungen als nicht lebensbedrohlich, sodass der Motorradfahrer, der keine Motorradschutzkleidung trug, mit einem Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Trier in ein Trierer Krankenhaus verbracht wurde.

Die Fahrbahn wurde bis zum Ende der Bergungsarbeiten für circa 45 Minuten voll gesperrt. Es kam zu mäßigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Im Einsatz befand sich ein Rettungshubschrauber mit Notarzt, ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Trier sowie zwei Streifenteams der Polizeiinspektion Trier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.