Motocross-Fahrer schlägt Spaziergänger nieder

5
Aufnahme der flüchtigen Motocross Fahrer

MORSHAUSEN / KOBLENZ. Am gestrigen Samstagnachmittag kam es in einem Waldgebiet in Morshausen (Hunsrück-Kreis) zu einem Körperverletzungsdelikt. Drei Spaziergänger waren auf einem Waldweg im Bereich der Gemarkung Ulmeth in Richtung Baybachtal zu Fuß unterwegs, als ihnen plötzlich vier Motocross Fahrzeuge entgegen rasten.

Diese wurden von den Spaziergängern gestoppt, die die Motorradfahrer „zur Rede stellen“ wollten. Dabei eskalierte die Situation und einer der Fahrzeugführer schlug einem der Personen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser zu Boden ging.

Anschließend nahm der Täter einen großen Ast auf und wollte damit erneut auf die Person einschlagen. Dies konnte jedoch sowohl durch einen weiteren Motocross Fahrer, als auch die anderen Spaziergänger verhindert werden.

Die Gruppe flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Durch den Schlag ins Gesicht erlitt der Geschädigte eine Einblutung am Auge, welche im Krankenhaus behandelt werden musste.

5 KOMMENTARE

  1. Ja is doch richtig…waren bestimmt alte Leute die jeden Spaß einem vermissen wollen… Möchtegern rentner die nix rallen…früher war die Bundeswehr und die amys im Wald da sah es schlimmer aus….zzzzzzzzz

  2. Ja klar freie Fahrt für freie Bürger , liebe Vorredner ihr seid wohl auch solche die sich ihre Regeln selbst machen , Pappnasen die meine sie wären in Alaska unterwegs , asoziale die sich nicht in ‚Regeln und Gesellschaften einfügen können, das sind die die in der Spielstrasse auch mit 50 fahren weil ja niemand auf der Strasse unterwegs ist.

    Ist schon traurig wenn hormongesteuerte Crossfahrer durch den Wald brettern müssen und dann noch Spaziergänger angreifen.

  3. @ Manuel , Amys ? Winehouse ? Deutsch ist nicht gerade deine Stärke . Wenn du so fährst wie du schreibst dann “ verrallst “ du dir selbst deinen Spaß !
    @ Körperkläuschen Polizisten dürfen auch nicht einfach drauf los hauen.
    Die angeblichen Motocrosser sind wohl zu schlecht um bei offiziellen Rennen teilnehmen zu dürfen .
    Also ihr 2 , F….. halten !

  4. Sowas hat in einem Erholungsgebiet nichts verloren, dafür gibt es Straßen und separate Strecken! Was würden die halbstarken Möchtegerne denn machen, wenn Spaziergänger auf der Straße spazieren würden?
    Zumindest dem Schläger gehört die Fahrerlaubnis entzogen und eine MPU angeordnet! Hoffentlich werden die gefasst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.