30 Meter in die Tiefe – Wanderer nach Absturz schwer verletzt

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

ALTENAHR. (dpa/lrs) Ein 77 Jahre alter Wanderer ist bei einer Bergtour in der Nähe von Altenahr (Kreis Ahrweiler) abgestürzt und schwer verletzt worden.

Nach Polizeiangaben vom Sonntag, war der Mann aus Baden-Württemberg am Samstag mit einer Gruppe auf einem Wanderweg oberhalb von Altenahr unterwegs, als er auf einem steilen Abschnitt zu Fall kam und einen etwa 30 Meter hohen Hang hinunterrutschte. Er blieb bewusstlos auf einem Radweg liegen, wo ihn die Feuerwehr fand.

Ein Notarzt versorgte den Mann an Ort und Stelle, bevor er mit dem Hubschrauber in die Uniklinik Bonn geflogen wurde. Lebensgefahr bestand am Sonntag nicht. Zur Art der Verletzungen sagte ein Polizeisprecher: „Wir gehen von Frakturen aus.“ Es gebe keinen Hinweis, dass der Mann geschubst worden sei.

Vorheriger ArtikelAngeblicher Münzhändler – Älteres Ehepaar schamlos beraubt
Nächster ArtikelZwei Fahrzeuge in Flammen – Hoher Sachschaden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.