Sonderfahrplan am Zurlaubener Moselfest 2017

13
Stadtbus SWT Trier
Foto: Wikipedia

TRIER. Für die Besucher des Moselfestes fahren am Freitag, 7. Juli, und Samstag, 8. Juli 2017, zusätzliche Busse (Sonderlinien 91-96) aus allen Stadtteilen zum Zurlaubener Ufer und zwischen 23,20 Uhr und 02,30 Uhr wieder zurück.

Der Sonderfahrplan „Moselfest 2017“ ist im Stadtbus-Center oder unter www.swt.de als Download erhältlich. Aufgrund der großen Nachfrage im vergangenen Jahr können am Samstag, 8. Juli, ab 22,00 Uhr Tickets für die Rückfahrt an einer mobilen Verkaufsstelle auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke erworben werden.

Wegen der Bautätigkeiten im Festbereich entfällt das traditionelle Feuerwerk am Samstag. Daher ist keine Sperrung der Kaiser-Wilhelm-Brücke und der Zurmaiener Straße vorgesehen, weshalb die Umleitung der Linie 87 entfällt.

Für alle Fahrten am Sonntag und Montag gilt der normale Fahrplan. Für Fragen stehen auch die SWT-Mitarbeiter im Stadtbus-Center an der Treviris-Passage oder telefonisch unter 0651 717-273 gerne zur Verfügung.

13 KOMMENTARE

  1. Man hätte das Heimatfest wegen der nicht abgeschlossenen Bauarbeiten ausfallen lassen sollen, ganz besonders bedauerlich ist dass es kein Feuerwerk gibt. WIr waren seit vielen Jahren Besucher des Festes aber dieses Jahr schenken wir uns das , da eine der Hauptattraktionen fehlt und wir keine Lust haben durch eine Baustelle zu stolpern, schade schade.

  2. Ja, so ist das mittlerweile. Da äußert Frau/Herr Hau ihre/seine Meinung, was ja auch ihr/sein gutes Recht ist und dann kommt so ein Internet-Rambo und wird direkt laut. Und so was schimpft sich dann auch noch Mitveranstalter. Wahrscheinlich sind Sie für das Aufblasen der Luftballons zuständig, für mehr scheint Ihre Kompetenz nicht zu reichen.

    • ……….aber aber Herr Hau, wo ist denn ihre Kompetenz? Etwa die,auf der AFD- Liste zu kandidieren ?

      • Da habe ich aber auch gar kein Bedürfnis danach für die AFD zu kandidieren, wenn ich das richtig interpretiere sind unter den Leserbriefschreibern hier wohl andere besser prädestiniert dafür

  3. Jemanden das Pamphlet „Mein Kampf“ zu empfehlen, kann nur einem Altnazi einfallen.
    Das ist Gutmenschenhetze. Der „ahnungslose Herr Hau“ sollte mal zur Kenntnis nehmen, das
    bis Ende der 80iger Jahre zahlreiche Mitglieder der NSDAP für die Blockparteien CDU,SPD,FDP im Deutschen Bundestag saßen.
    Ein ehemaliger Nazi wurde Bundespräsident und ein Nazirichter in Bad.-Württemberg Ministerpräsident,
    sie waren NSDAPler und später in der CDU. Der“ ahnungslose Herr Hau“ ist wirklich ahnungslos, er schwimmt zuviel im Mainstream. Nazis waren und sind heute immer noch links. Das sieht man gerade in Hamburg sehr gut.
    Herr A. Hau wir gehen auch nicht nach Zurlauben, die Terrorgefahr die es vor 2 Jahren noch nicht in Deutschland gab, hält uns ab.

    • Vielleicht war das moselfest dieses Jahr deshalb so schön, weil Leute wie Hau, lamberti und Konsorten zu Hause blieben!

  4. Ihr seit doch alles Gutmenschen. Lamberti, Hau, und wie sie alle heißen. Bleibt daheim und lest mein Kampf oder das Kommunistische Manifest, Das Riesenrad dreht sich zur Belustigung der abgestumpften Massen auch heute Abend weiter.

  5. …und immer noch will es mir einfach nicht gelingen, den Zusammenhang zwischen dem Download von Fahrplan-pdfs und der ‚Diskussion‘ hier herzustellen… wahrscheinlich mein Fehler…

  6. Lustig ist es allemal…nennt sich Eigendynamik und ist im „Internet“ nichts Ungewöhnliches. Vor allem wenn Leute wie A.HAU und Lamberti beteiligt sind. Stephan Jäger fehlt eigentlich noch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.