Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern – Gericht verurteilt „Sex-Täter“ aus der Eifel

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

TRIER. Die 1. Große Jugendkammer hat am heutigen Tage, 26. Juni, einen 38-Jährigen Mann aus dem Vukaneifel-Kreis zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt.

Der Angeklagte ist schuldig des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen in 20 Fällen, davon in einem Fall in Tateinheit mit sexuellem Missbrauch von Kindern und in weiteren 19 Fällen in Tateinheit mit schwerem sexuellem Missbrauch von Kindern.

Dem 38-jährigen Angeklagten, der zuletzt im Vulkaneifelkreis wohnhaft war, wurde zur Last gelegt, im Zeitraum von September 2016 bis zum 24.01.2017 seine heute 13-jährige Stieftochter bei insgesamt 25 Gelegenheiten sexuell motiviert unsittlich berührt zu haben.

Der Angeklagte ist deutscher Staatsangehöriger und bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten. Er befindet sich seit dem 26.01.2017 ununterbrochen in Untersuchungshaft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.