Reifenplatzer auf der Autobahn – Pkw kracht in die Leitplanke

0

GIROD / KOBLENZ. Die Autobahnpolizei Montabaur erreichte am Freitag, den 23.06.2017, gegen 14.50 Uhr über die Wache eine anfängliche Meldung eines Verkehrsunfalles mit mehreren Beteiligten auf der Autobahn A3, Km 93,0 von Koblenz in Richtung Köln zwischen den Anschlussstellen Diez und Montabaur.

Vor Ort stellte sich heraus, dass an einem PKW (Kleinwaqen), welcher auf dem ganz linken von drei Fahrstreifen der BAB 3 fährt, plötzlich bei heißer Witterung der hintere rechte Reifen platzt. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelschutzplanke und bleibt anschließend schwer frontal beschädigt auf dem linken Fahrstreifen stehen.

Die 23-jährige Fahrerin, welche alleine im Fahrzeug war, blieb bis auf einen gehörigen Schrecken unverletzt. Mehrere Fahrzeugführer hielten auch schnell an und leisteten der jungen Frau Hilfe. Im weiteren Rückstau kam es dann zu einer seitlichen Berührung zwischen zwei weiteren Fahrzeugen. Dort entstand aber nur geringer Sachschaden.

Im dichten Freitagnachmittagsverkehr kam es rasch zum Rückstau bis hinter die Anschlussstelle Diez. Der Verkehr musste auf Grund der stark verunreinigten Fahrbahn bis 16:00 Uhr auf den rechten Fahrstreifen, sowie den Standstreifen umgelenkt werden. Der totalbeschädigte Kleinwagen musste durch einen Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Im Anschluss folgte die Reinigung des ganz linken Fahrstreifens mittels einer herbeigeführten Kehrmaschine der Autobahnmeisterei Fernthal. Der Gesamtschaden am PKW und der beschädigten Mittelschutzplanke beträgt circa 4000 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.