Ohne Lappen und mit Rauschgift – Trierer Bundespolizei fasst gesuchten Straftäter

0
Symbolbild "Kontrolle"

PRÜM. Wie die Bundespolizei am Abend mitteilte, zeigten die Beamten aus Prüm am Freitagmorgen, 16. Juni, während der Fahndung im Grenzbereich zu Belgien ihr gutes Gespür und kontrollierten einen 23-jährigen Fahrer eines PKW und seine 25-jährige Begleitung, die über Belgien eingereist waren.

In einem im Kofferraum verstauten Trolley fanden die Beamten neun eingeschweißte Päckchen mit über 1.800 Gramm Marihuana. Das Pärchen gab an, die Drogen für 6.000 Euro in Belgien gekauft zu haben. Zudem
stellten sich die vom Fahrer ausgehändigten Ausweispapiere und der Führerschein als Fälschung heraus. Eine Fahrerlaubnis besaß der Mann aus München nicht.

Die polizeilichen Ermittlungen brachten dann auch noch zwei Haftbefehle des Amtsgerichtes und der Staatsanwaltschaft München ans Tageslicht. Die Festnahme beider Personen erfolgte sofort und die
Vorführung beim Haftrichter einen Tag später.

Das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Weiterhin wurde gegen den Fahrer ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.