Bei Streit um Haartrockner Zahn ausgeschlagen

0
Symbolbild. Schwarz-Weiß-Aufnahme einer Faust. Im Hintergrund ins verschwommen die Person dazu zu sehen.
Symbolbild

KAISERSLAUTERN. Ungewöhnlich rabiat ist es am gestrigen Montagmittag (29. Mai) in Kaiserslautern bei einem Streit um die Benutzung eines Haartrockners zugegangen.

Zwei 10-jährige Schüler sind sich nach dem Sportunterricht in einem Lautrer Freizeitbad im wahrsten Sinne des Wortes in die „Haare gekommen“, als sich einer der beiden gerade die nassen Haare trocken föhnte.

Genau diesen Föhn beanspruchte der andere für sich. Der andere Junge reagierte darauf nicht und erhielt unvermittelt einen Schlag ins Gesicht. Die Folge: Der 10-Jährige verlor dabei einen Zahn.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.