Positive Bilanz – Knapp 32.000 Menschen bei „Heilig-Rock-Tagen“

0

Bildquelle: Bistum Trier

TRIER. Am gestrigen Sonntag sind die „Heilig-Rock-Tage“ in Trier zu Ende gegangen. Das Bistum Trier zieht eine positive Bilanz.

Zum Abschluss der Bistumsfestes dankte Bischof Ackermann den rund 1.200 Mitwirkenden und 150 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Sie seien „ein unglaublicher Reichtum“ und es sei eine Freude, dieses Engagement zu sehen. „Diese Menschen geben den Heilig-Rock-Tagen ein Gesicht.“

Wolfgang Meyer, Beauftragter des Bistums für die Heilig-Rock-Tage, zog eine positive Bilanz: „Wir hatten mehr Programm und mehr Zuspruch.“ Insgesamt 241 Veranstaltungen hatte es gegeben, von Gottesdiensten über Konzerte und Gebete bis hin zu Zielgruppentage und Werkstätten. Fast 32.000 Menschen konnten als Pilgerinnen und Pilger am Bistumsfest ermittelt werden. „Besucher, Tagesgäste und Touristen, die unsere offenen Veranstaltungen besuchen besucht haben, sind hier nicht mitgezählt“, erklärt Meyer. Neue Zielgruppen wie etwa die Pfarrsekretärinnen hätten sich beteiligt, es gab erstmals den „Tag des ehrenamtlichen Engagements“ und ein ökumenisches Kirchenmusikfest. Die nächsten Heilig-Rock-Tage finden vom 13. bis 22. April 2018 statt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.