Fall „Tanja Gräff“ vor dem Abschluss – Neue Erkenntnisse?

0

Bildquelle: privat

TRIER. Im Fall „Tanja Gräff“ will die Trierer Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen bis Sommer abschließen. Anschließend soll über den weiteren Fortgang des Verfahrens entschieden werden.

Die Auswertung der Akten zum Tod der Triererin sollten eigentlich bereits zum Jahreswechsel abgeschlossen werden. Wie Staatsanwalt Fritzen allerdings begründete, gehe Gründlichkeit vor Schnelligkeit.

Die Kernfrage im Fall Gräff bleibt weiterhin, ob Tanja Gräff Opfer einer Straftat wurde und gegebenenfalls in den Tod gestoßen wurde. Im Mai 2015 wurden die sterblichen Überreste der Studentin bei Rodungsarbeiten an einer Felswand in Trier gefunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.