Der Eifelverein unterwegs mit dem Wittlicher Bürgermeister

0
Der Gastgeber Bernd Benninghoven mit Bürgermeister Joachim Rodenkirch und Besuchern

Bildquelle: Uli Marmann

WITTLICH. Am 22. Februar trafen sich 36 Interessierte, um mit dem Eifelverein und dem Wittlicher Bürgermeister, Joachim Rodenkirch, zu wandern.

Start war in St. Paul. Dort informierte der Bürgermeister über die weitere Bebauung und Nutzung des ehemaligen Klostergebäudes. Weiter ging es entlang der Bereitschaftspolizei zum Wengerohrer Schulzentrum. Hier erläuterte der Bürgermeister die Erschließung des ehemaligen Sportplatzes als Baugelände für Einfamilienhäuser und für die Errichtung der neuen Kita St. Peter.

Der Höhepunkt der Wanderung war die Besichtigung der Oldtimer des Herrn Bernd Benninghoven. Benninghoven, der die Besucher mit einem Begrüßungstrunk und einem köstlichen Buffet überraschte, zeigte beim Rundgang durch die Hallen seine prachtvoll instand gesetzten Oldtimer. Alle waren begeistert von den liebevoll restaurierten Fahrzeugen aus verschiedenen Epochen, so manches Männerherz schlug dabei höher.

Bürgermeister Rodenkirch dankte dem Gastgeber für dieses besondere Erlebnis. Nun ging es an Belingen vorbei zurück nach St. Paul. Bei der Schlusseinkehr dankte Vorsitzender Ekkehart Röhr dem Bürgermeister für sein fast schon traditionelles Engagement im Eifelverein und seiner Zusage, im nächsten Jahr wieder als „Wanderführer“ dabei zu sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.