Zahlreiche Einbrüche und Einbruchsversuche über die Faschingstage

0
Polizei RLP

SAARBURG. Die Faschingstage wurden von bisher unbekannten Tätern zu zahlreichen Einbrüchen und Einbruchsversuchen im Bereich der Polizeiinspektion Saarburg genutzt.

Unbekannte versuchten in der Zeit Nacht zum 23. Februar in ein Autohaus in der Graf- Siegfied- Straße in Saarburg und in einen Friseursalon in Trassem einzubrechen. Bereits am Nachmittag waren Unbekannte in Trassem in eine Gaststätte eingebrochen und hatten unter anderem Geld entwendet.

Im Tatzeitraum vom 24. bis 25. Februar waren eine Kanzlei im Bereich Schlossberg und eine Gaststätte im Bereich Wasserfall in Saarburg Ziel von Einbrechern. Die Täter scheiterten im Fall der Kanzlei jedoch. In der Gaststätte endwendeten die Einbrecher unter anderem Geld.

Auch vor der Pfarrkirche Rehlingen-Litdorf bei Fisch machten die Einbrecher nicht halt. Sie versuchten, in der Nacht zum 26. Februar die Eingangstür aufzuhebeln. Es gelang den Unbekannten nicht, in die Pfarrkirche einzudringen.

Wiederum in Saarburg versuchten Täter in der Nacht zum 28. Februar in eine Gaststätte und in die Verbandsgemeindeverwaltung einzubrechen. Sie scheiterten. Bei einem Einbruch in eine weitere Gaststätte und in ein Fitnessstudio in Saarburg stahlen die Einbrecher unter anderem Geld.

Die Polizeiinspektion Saarburg wird für die Folgeermittlungen eine Ermittlungsgruppe einsetzen. Die Ermittlungsgruppe wird sich auch mit der Frage beschäftigen, ob ein Zusammenhang zwischen den Einbrüchen besteht.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Saarburg zu melden – Telefon: 06581/9155-10.

Vorheriger ArtikelStraßensperrung – Wasserrohrbruch in Trier „Auf der Weismark“
Nächster ArtikelHand von Arbeiter von Baggerschaufel zerquetscht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.