Konzer „Ampel-Schläger“ zu Geldstrafe verurteilt

0

Bildquelle: pixabay

SAARBURG / KONZ. Das Amtsgericht Saarburg hat am heutigen Donnerstag einen Autofahrer wegen Körperverletzung, Nötigung und Beleidigung zu einer Geldstrafe verurteilt. Der 24-Jährige hatte einen anderen Autofahrer an einer Ampel in Konz angegriffen und verletzt.

Der Angeklagte muss eine Geldstrafe von 4.800 Euro bezahlen. Außerdem wurde ihm für drei Monate der Führerschein entzogen.

Die Tat passierte Anfang September 2016. Laut Anklage hatte der 24-Jährige in Schoden an der Saar einen 80-jährigen Autofahrer überholt, ausgebremst und mit Gesten beleidigt.

Wenige Minuten später hatte der Angeklagte an einer Ampel in Konz angehalten. Danach stieg der Mann aus und beleidigte den hinter ihm haltenden 80-Jährigen, spuckte ihn an und schlug ihm mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Das 80-Jährige Opfer wurde dabei verletzt.

Der Angeklagte hatte die Vorwürfe im Prozess weitgehend zugegeben. Der Aussage der Ehefrau des Angeklagten, schenkte das Gericht keinen Glauben.

Der nähere Grund der brutalen Attacke blieb im Prozessverlauf im Dunkeln.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.