Trierer Miezen – Rheinland-Pfalz-Derby am Sonntag

TTS SPORT TRIER präsentiert den Sport

0

TRIER. Zum 17. Spieltag der 2. Handball Bundesliga kommt es in der Arena Trier zum Kräftemessen zwischen den zwei besten Handballmannschaften in Rheinland-Pfalz, dann nämlich sind die Trierer Miezen gegen die FSG Mainz 05/Budenheim gefordert (Anwurf: 16.00 Uhr).

Die von Thomas Zeitz trainierte FSG Mainz 05/Budenheim ließ am vergangenen Spieltag mit einem Remis bei Spitzenreiter HSG Bensheim/Auerbach aufhorchen, mit 27:27 konnte der aktuell Tabellensiebte damit einen Punktgewinn beim Tabellenersten feiern. „Ein Team, das trotz seiner Jugend über eine sehr kompakte Abwehr und einen variablen Angriff verfügt“, schätzt Miezentrainerin Cristina Cabeza Gutiérrez die Gäste vom Main ein. In der Tat verfügt die Spielgemeinschaft aus Mainz/Budenheim über einen sehr jungen Kader, sind doch in ihrem Kader von zwanzig Spielerinnen, dreizehn aus 90er Jahrgängen. Ihr Trainerkollege Zeitz, den Cabeza Gutiérrez für seine „exzellente Arbeit“ bei der FSG lobt, steht seit 2015 an der Seitenlinie der Landeshauptsatdt.

„Wir wollen eine konzentrierte Leistung abrufen“, so die 39-jährige Spanierin, die bei der heimischen Punkteausbeute noch Luft nach oben sieht: „Wir müssen den Weg zum Heimsieg suchen, was uns bisher oftmals schwer viel“.

Zur personellen Sitatuion der Miezen:

Trotz der einwöchigen Spielpause muss die MJC in den nächsten drei Wochen auf Ramona Constantinescu verzichten, die rumänische Außenspielerin plagen nach wie vor Schulterschmerzen. Ebenso verzichten muss das Trierer Publikum auf den Einsatz von MJC-Torfrau Melanie Eckelt, die Nr. 42 ist nach ihrem letztjährigen Bänderriss noch nicht einsatzfähig. Ob der Ausfälle gibt sich MJC- Coachin Cabeza Gutiérrez zweckoptimistisch: „Ich hoffe, ich habe in den folgenden Trainingseinheiten keine weiteren Schrecken.“

Ein Blick in die Statistik der, mit 4 Ligapartien, noch recht jungen RLP-Duelle bescheinigt Trier die Favoritenrolle: Die letzten Rheinland-Pfalz-Derbys konnten die Miezen für sich entscheiden, so feierte der MJC-Tross am 2. Spieltag den 26:28 Auswärtssieg am Main. Am 25. Spieltag der letzten Saison elektrisierte ein 30:22 Derbysieg die Miezenfans und bescherte den Moselstädterinnen zwei ganz wichtige Punkte zum Klassenerhalt.

Vorheriger ArtikelSalzsäure im Industriepark Region Trier ausgetreten – 3 Verletzte
Nächster ArtikelKreuzung Loebstraße und Rudolf-Diesel-Straße ab Montag gesperrt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.