Vorlesewettbewerb: Regionalentscheid im Rathaus Konz

0

KONZ. 58. Vorlesewettebewerb des Deutchen Buchhandels: Lautes Lesen ist ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung von Lesekompetenz. Nur wer liest, kann verstehen, denn Lesen ist die Grundlage aller Bildung. Im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs stehen Lesefreude und Lesemotivation. Er bietet allen Schülern der sechsten Klasse Gelegenheit, die eigene Lieblingsgeschichte vorzustellen und neue Bücher zu entdecken.

Beim Regionalentscheid des 58. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels treten die Siegerinnen und Sieger der Schulentscheide in Konz an. Der Sieger oder die Siegerin darf zum nachfolgenden Bezirksentscheid fahren. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis.

Der Regionalentscheid findet am 20.02.2017, um 14.30 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses Konz, Am Markt 11, statt.

Wie bereits im Vorjahr haben sich wieder acht Schüler für den Kreisentscheid qualifiziert :
Melissa Broers – Realschule plus Saarburg
Julia Kohl – IGS Hermeskeil
Fabius Kuhnen – Stefan-Andres-Gymnasium Schweich
Madeline Lehnertz – Gymnasium Saarburg
Lara Meiser – Gymnasium Konz
Aleksandra Menschig – Realschule plus Waldrach
Leonie Schmittberger – Realschule plus Kell am See
Jan Philipp Ziewers – Realschule plus Konz

An den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich bundesweit rund 7.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen.

Mit rund 600.000 Teilnehmern jährlich ist der 1959 ins Leben gerufene Vorlesewettbewerb Deutschlands größter Lesewettstreit. Er wird von der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, gehört zu den zentralen Anliegen des Vorlesewettbewerbes. Erstmalig fördern in diesem Jahr vier Sparda-Regionalbanken den Wettbewerb. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale am 21. Juni 2017 in Berlin. Die über 600 Regionalwettbewerbe werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen organisiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.