UPDATE – 82-Jähriger ersticht Ehefrau in Pfalzel

0
Foto: Presseportal Polizei

TRIER. Entgegen ersten Informationen, teilt die Polizei Trier mit, dass es sich bei dem Todesopfer in Pfalzel nicht um den Ehemann, sondern um die Ehefrau handelte.

Wie die Polizei nun per Pressemitteilung verkündet, kam es in den späten Abendstunden des 21. Januar, im häuslichen Umfeld zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 82 Jahre alten Rentner und dessen 81 Jahre alten Ehefrau.

Im Verlauf dieser Streitigkeit fügte der Beschuldigte seinem Opfer mehrere, letztlich tödliche, Stichverletzungen zu. Obwohl der Mann danach selbst die Polizei alarmierte blieben die Reanimationsmaßnahmen der eintreffenden Rettungskräfte erfolglos.

Der Beschuldigte konnte durch die herbeigerufenen Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Schweich zuhause angetroffen und festgenommen werden. Da die amtsärztliche Untersuchung Anhaltspunkte für eine Psychose aufgrund schwerer Demenzerkrankung lieferte, erließ der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Trier am heutigen Tage auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier einen vorläufigen Unterbringungsbefehl (§ 126a StPO) in eine forensisch-psychiatrische Einrichtung.

Die Ermittlungen dauern an. Die Obduktion wird voraussichtlich am Montag durch die Rechtsmedizin Mainz erfolgen.

Vorheriger ArtikelFrontalcrash mit Bus – Fahrer schwerverletzt aus Fahrzeug geschnitten
Nächster ArtikelWahnsinnige Promille-Fahrt – 18-Jähriger flüchtet und kracht in Leitplanke

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.