Auto rast in ein Wohnhaus und kommt im Flur zum Stehen

0

KAISERSLAUTERN. Einen eher ungewöhnlichen Unfall hat die Polizei am Mittwoch in der Carl-Sonnenschein-Straße in Kaiserslautern aufgenommen. Ein Kleinwagen ist in ein Wohnhaus gerast.

Auf den ersten Blick konnte man meinen, der Smart habe den Hauseingang mit der Garage verwechselt. Was war geschehen? Wie sich herausstellte, wollte die 64-jährige Fahrerin gegen 11 Uhr mit ihrem Smart wegfahren.

Die Frau schilderte, dass der Wagen plötzlich losgerast sei. Sie geht von einem technischen Defekt aus. Der Kleinwagen steuerte mit Karacho durch den Vorgarten des Nachbarhauses, über einen Findling hinweg, durch die Haustür geradezu in das Wohnhaus.

In der Diele kam der Wagen zum Stehen. Die 64-Jährige und ihre Mitfahrerin blieben unverletzt. Die Hauseigentümer, ein Ehepaar, kamen mit dem Schrecken davon.

Polizei und Feuerwehr rückten zur Unfallstelle aus. Die Wehrleute beseitigten eine Ölspur. Die Ölwanne des Autos war durch den Unfall aufgerissen. Der entstandene Schaden dürfte mehrere tausend Euro betragen.

Vorheriger ArtikelNach Trunkenheitsfahrt mit 3 Toten – Drei Jahre Haft für 21-Jährigen
Nächster ArtikelDeich am Zurlaubener Ufer wird erneuert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.