Amokfahrt – Lkw-Fahrer schleift Fahrradfahrer zu Tode

0
Symbolbild. Ein Polizeiwagen rast mit Blaulicht durch die dunklen Straßen einer Stadt. für den Bericht
Symbolbild

SAARBRÜCKEN. Ein 28-Jähriger Radfahrer ist gestern Abend in der Saarbrücker Innenstadt von einem Lkw-Fahrer erfasst und mitgeschleift worden. Der Biker war sofort tot. Der Lkw raste trotz Wochenend-Fahrverbots 3 Kilometer durch die Innenstadt und konnte erst durch einen Beton-Pfeiler gestoppt werden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen erfasste gegen 22.45 Uhr ein in Richtung Innenstadt fahrender Sattelzug den aus Saarbrücken stammenden Radfahrer, der ebenfalls in Richtung Innenstadt unterwegs war, an der Kreuzung Mainzer Straße und Hellwigstraße. Der LKW schleifte dabei den Radfahrer eine größere Strecke mit.

Anschließend flüchtete der 25-jährige rumänische Fahrer mit seinem Sattelzug durch die Großherzog-Friedrich-Straße und die Kaiserstraße, wobei er laut Zeugenaussage ständig die Saarbahntrasse benutzte. Nach der Haltestelle am Hauptbahnhof kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und an einem Stützpfeiler des Postbankfinanzcenters zum Stehen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zog die Polizei zur Erforschung des genauen Unfallherganges einen Gutachter hinzu. Während der Unfallaufnahme kam es neben kurzfristigen Umleitungen auch zu Beeinträchtigungen des Saarbahnverkehrs. Der Lkw-Fahrer soll unter erheblich unter Alkohol-Einfluss gestanden haben.

Die Ermittlungen dauern an. Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann, Karcherstraße 5, 66111 Saarbrücken, Tel. 0681/9321-233, in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelVerkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht
Nächster ArtikelDiebstahl eines Quad

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.