Rabiater Kunde schlägt zu

0

KAISERSLAUTERN. Mit seinem ungehobelten Verhalten hat sich ein Mann aus dem Stadtgebiet in Kaiserslautern am Freitagmittag mehrere Strafanzeigen „eingehandelt“.

Der 37-jährige war in einem Handyladen in der Innenstadt auf der Suche nach einer Hülle für sein Mobiltelefon.

Der Verkäufer öffnete die Abdeckung des Gerätes und entnahm den Akku, um für die Auswahl der in Frage kommenden Hülle die genauen technischen Daten zu erfahren.

Beim erneuten Einschalten des Mobiltelefons ließ sich dieses nicht sofort wie gewohnt bedienen, woraufhin der Kunde dem Verkäufer kurzerhand mit der Faust ins Gesicht schlug.

Ein weiterer Mitarbeiter des Geschäftes wollte die Handgreiflichkeiten beenden und wurde ebenfalls von dem rabiaten Kunden geschlagen.

Ein Polizeibeamter, der mit seiner Ehefrau privat in der Stadt unterwegs war und die Auseinandersetzung mitbekam, wollte schlichten, nachdem er sich als Polizeibeamter zu erkennen gegeben hatte.

Auch er und seine Frau wurden von dem Täter angegriffen und verletzt. Dem Beamten gelang es aber, den aggressiven 37-jährigen auf den Boden zu bringen und dort bis zum Eintreffen einer Polizeistreife festzuhalten.

Bei der späteren Durchsuchung des renitenten Mannes wurden schließlich noch Drogen aufgefunden und sichergestellt. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Er wurde überdies erkennungsdienstlich behandelt um der künftigen Begehung weiterer Straftaten vorzubeugen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.