Massenansturm auf Hängebrücke im Hunsrück

0

MÖRSORF / KASTELLAUN. Ein unglaublicher Besucheransturm auf die längste Hängebrücke Deutschlands bereitet momentan der Gemeinde Mörsdorf im Hunsrück nicht nur Freude.

Nicht enden wollende Besuchermassen überrennen momentan quasi die Hunsrückgemeinde Mörsdorf, was neben dem großen Erfolg der luftigen Attraktion aber auch einige Probleme mit sich bringt.

Deshalb möchte die Gemeinde Mörsdorf jetzt schnell nachbessern und der Gemeinderat Mörsdorf hat aus diesem Grund vor allem die Verbesserung der Parkplatz-Situation und auch eine neue Verkehrsführung durch Ampelanlagen beschlossen.

Die „Geierlay Hängebrücke“ in 100 Meter Höhe ist mit 360 Meter Länge die längste Hängeseilbrücke Deutschlands.

Wurde in den optimistischsten Prognosen von einer Besucheranzahl von ca. 170 000 Besuchern pro Jahr ausgegangen, konnten jetzt nach den 10 Monaten ihrer Eröffnung schon über 300 000 Besucher und Wanderer gezählt werden.

Bis zu 1000 „mutige“ Besucher können das imposante Bauwerk von Mörsdorf nach Sosberg in luftiger Höhe zeitgleich überqueren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.