Stadtwerke Trier stoppen Großprojekt „Pumpspeicherkraftwerk Ensch“

TRIER/ENSCH. Die Stadtwerke Trier (SWT) haben ihre Pläne für das geplante Pumpspeicherkraftwerk (PKKW) "Rio" bei Ensch an der Mosel vorerst auf Eis gelegt. Als...

Ab Januar: Biotüte kommt in der Region als kostenloses Starter-Set

REGION TRIER. Ab Januar 2018 wird der Abfallverband der Region Trier "A.R.T" den Biomüll in der Region getrennt sammeln. Wie der Zweckverband mitteilte, wird...

Wechselhaftes Wetter an Mosel und Saar

OFFENBACH (dpa/lrs). Wechselhaft gestaltet sich das Wetter in Rheinland-Pfalz und im Saarland zum Ausklang dieser sowie zum Beginn der neuen Woche.Am Sonntag ist...

In der Trierer Neustraße – Bäume wegen Stinkefrüchten gefällt

TRIER. Viele Trierer haben sich vergangene Woche gewundert, weshalb in der Neustraße/Ecke Viehmarktstraße – scheinbar ohne Not – drei Ginkgo- Bäume gefällt wurden. Dies...

Behörden mit Übung zu fiktivem AKW-Unfall zufrieden

TRIER/LUXEMBURG/SAARLAND. Eine internationale Übung zu einem fiktiven Unfall im französischen Atomkraftwerk Cattenom ist am Dienstag nach Behördenangaben gut verlaufen. «Wir haben vor allem die...

Edelsteinsammlung aus Indischem Ozean zurück

IDAR-OBERSTEIN (dpa/lrs). Eine rund 80 Jahre alte Edelsteinsammlung aus Idar-Oberstein ist aus fernen Meeren zurückgekehrt: Ein pakistanischer Fischer habe die Sammlung mit 29 Edelsteinen...

Teil des Irscher Bachs wird renaturiert

TRIER. Noch fließt er in maroden Betonhalbschalen, die schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel haben und entsprechend marode sind. Doch das wird sich...

Imker ernten mehr Honig: 38 Kilo pro Bienenvolk

MAYEN. Die Imker zwischen Rhein und Mosel können nach einem extrem schlechten Vorjahr nun wieder auf eine bessere Ernte zurückblicken. Wie das Fachzentrum Bienen...

Oktober zeigt sich von schöner Seite

OFFENBACH (dpa/lrs). Der Oktober wird sich in den kommenden Tagen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland von seiner schönen Seite zeigen.Nach morgendlichem Nebel werde...

Neues Radar soll für einen unfallfreien Weltraum sorgen

KOBLENZ (dpa/lrs). Rund 2700 Tonnen Weltraumschrott rasen derzeit auf einer erdnahen Umlaufbahn umher - das kann für Satelliten gefährlich werden. Schon sehr kleine Teile...
CLOSE
CLOSE