Tagesarchiv14. Juni 2017

WASSERBILLIG / LUXEMBURG. Am heutigen Tag führte die Autobahnpolizei Luxemburg in Zusammenarbeit mit den regionalen Verkehrspolizeien sowie der Polizei aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland, dem BAG und Vertretern des luxemburgischen Transportministeriums eine großangelegte Schwerlastkontrolle auf der Autobahn A1 am Grenzübergang Wasserbillig durch.

Bildquelle: Polizei Presseportal

BITBURG. Am heutigen Mittwoch ereignete sich gegen 12.50 Uhr auf der B 51 kurz vor der Abfahrt Eßlingen ein LKW-Unfall. Der Fahrer eines mit 26 Tonnen Roggenmehl beladenen französischen Sattelzuges war in Richtung Trier unterwegs, als er kurz vor der Abfahrt Eßlingen auf gerader Strecke aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

von -
0
Eingerahmt vom neuen Vorstand: die Trierer Fechter an ihrer derzeitigen Trainingsstätte an der Medardschule. Links der neue Vorsitzende Carlos Graf, rechts die neue stellvertretende Vorsitzende Dr. Yi Li, 2. von links: Trainer Diplom-Fechtmeister Maitre Eric Meyer, 5. von rechts: der alte Vorsitzende Rouven Krell.

Bildquelle: PST

TRIER. Die Mitglieder der Abteilung Fechten des Postsport-Verein Trier (PST) wählten Carlos Graf auf ihrer jüngsten Versammlung zum neuen Vorsitzenden.

von -
0

TRIER. Die Baumaßnahmen zur Erweiterung und Modernisierung der Römerstadt-Jugendherberge Trier gehen gut voran. Heute, am 14. Juni 2017, wird Richtfest gefeiert. Die Baukosten für das Projekt betragen insgesamt 5,2 Mio. Euro. Davon werden 1,4 Mio. Euro in die Modernisierung des Hauses investiert. Die restlichen 3,8 Mio. Euro fließen in die Erweiterung der Jugendherberge.

Durch den Anbau und die Modernisierung wird die direkt am Moselufer gelegene Jugendherberge dem steigenden Bedarf an Übernachtungsmöglichkeiten für Familien, Gruppen, Klassenfahrten und Einzelgästen gerecht. Das Haus gehört zurzeit mit jährlich 55.000 Übernachtungen, 228 Betten und einer Auslastung von 82,63 Prozent zu den beliebtesten Jugendherbergen Deutschlands.

Bis zur Fertigstellung am 1. April 2018 entstehen in dem viergeschossigen Erweiterungsbau fünf zusätzliche Seminarräume sowie topmoderne Zimmer mit 142 Betten. Somit stehen nach der Erweiterung insgesamt 10 Veranstaltungsräume für bis zu 190 Personen und insgesamt 370 Betten in 93 Zimmern, darunter 8 barrierefreie Zimmer, in der Jugendherberge Trier zur Verfügung. Ebenso werden der Eingangsbereich großzügiger gestaltet und der Restaurantbereich durch einen Wintergarten erweitert.

Laut Jacob Geditz, Vorstandsvorsitzender der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland, erwartet die nach der Erweiterung dann größte Jugendherberge in Rheinland-Pfalz jährlich 90.000 Übernachtungen.

CLOSE
CLOSE