Tagesarchiv17. April 2017

TRIER. Wenn am 12. August die Motoren von insgesamt sieben Kreidler-Floretts an der Trierer Porta Nigra „aufheulen“ und sich sieben Männer vollbepackt auf die Mopeds schwingen, beginnt ein Abenteuer der besonderen Art: „Mit der Florett nach Lloret“ – Eine verrückte Tour für den guten Zweck! 

Die sieben Trierer Moped-Liebhaber und Mitglieder des Clubs „Kreidler Veteranen Fusenich“, Christian Winter (Winnu), Dirk Schuh (Schuh), Dennis Feiten (Feiten), Lukas Schwebach (Luki), Harry Feider („Harry“), Michael Recht („Tweety“) und Andreas Harens („Ändy“) wagen ein verrücktes Abenteuer: Mit ihren Kreidler-Mopeds wollen sie von Trier bis nach Lloret de Mar in Spanien fahren.

Klingt verrückt? Nicht für diese Kreidler-Liebhaber! Ziel der Tour ist allerdings nicht nur der spanische Badeort. „Mit unserer Fahrt möchten wir auf die sozialen Projekte des Jugendhilfswerk Don Bosco in Trier-West aufmerksam machen und die Menschen mit Spenden um ihre Unterstützung bitten“, erzählt uns Dirk Schuh, einer der Abenteurer. „Nach einem tollen Gespräch mit Pater Aloys vom Jugendwerk war klar, dieses Projekt verdient Unterstützung und mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Dabei wollen wir mit unserer Fahrt helfen – auf die tollen Projekte für Kinder in Trier hinzuweisen und zum Spenden aufzurufen“, erklärt Schuh weiter.

So werden die Trierer vom 12. bis 20. August insgesamt mehr als 1.300 Kilometer auf ihren geliebten Mopeds zurücklegen. Sechs Tagesetappen mit mindestens 150 Kilometern am Tag, erfordern dabei höchste Konzentration, Ausdauer und vor allem Teamarbeit. Zum Team gehören neben den sieben Fahrern auch die Freunde Berti und Bernd.

„Berti und Bernd haben sich netterweise bereit erklärt, unsere Tour mit einem Lkw zu begleiten und uns zu unterstützen“, erklärt Christian Winter. „Der Lkw ist eine Art „Materialwagen“ in dem sich neben einer Ersatzmaschine und etwas Gepäck, auch das passende Werkzeug für eventuelle Reparaturen befindet. Außerdem fahren die beiden Freunde nach Ankunft in Spanien unsere Mopeds wieder zurück in die Moselstadt. So haben wir nach den anstrengenden Tagen die Möglichkeit mit dem Flugzeug zurückzureisen“, berichtet Winter.

Die Kosten des Florett-Abenteuers übernimmt übrigens jeder Fahrer selbst. So werden alle anfallenden Kosten wie passende Ausrüstung, Reparaturen und Aufrüstung im Vorfeld, Unterkünfte und natürlich die Benzinkosten aus dem eigenen Geldbeutel bezahlt. „Es war für uns einfach selbstverständlich, dass jeder die Kosten selbst übernimmt und jede gesammelte Spende zu 100 Prozent den Kindern in Trier zu Gute kommt. Dabei freuen wir uns über jegliche Art der Hilfe und Spende für die Trierer Kinder“, so Schuh.

Für ihre Spendenfahrt erhalten die Mitglieder der „Kreidler Veteranen Fusenich“, einem „verrückten Haufen“ begeisterter 50 ccm Oldtimer-Mopedfahrer, die mit Ihren Maschinen sogar schon im Trierer Film „Freck langsam“ zu sehen waren, bereits jetzt großen Zuspruch. Auch bei befreundeten Motor Clubs kommt die Idee sehr gut an.

„Der Zuspruch gerade von befreundeten und anderen Motorrad Clubs aus der gesamten Grossregion, ist überwältigend. Von vielen Seiten erhalten wir große Unterstützung und ein tolles Feedback für unsere Fahrt. Vielen Dank, das motiviert uns unwahrscheinlich!“, erzählt uns Schuh.

Bis zum Start am 12. August wartet allerdings noch eine Menge Arbeit auf die Jungs, die bereits jetzt erfolgreich in einigen Trierer Unternehmen für die Spendenfahrt werben konnten.

Neben dem letzten organisatorischen Feinschliff, die Etappen stehen und die Unterkünfte sind gebucht, müssen natürlich auch die Mopeds in einem Top-Zustand sein. Die ein oder andere etwas längere Fahrt auf der Kreidler ist auch schon geplant, um sich an die Belastung zu gewöhnen. Schließlich werden pro Tag 150 – 300 Kilometer zurückgelegt – für einen guten Zweck!

IHR MÖCHTET DIE TOLLE AKTION UNTERSTÜTZEN UND SELBST SPENDEN?

HIER ALLE INFOS:

Kontoinhaber: Jugendwerk Don Bosco
Kontonummer : 991 406
BLZ: 585 501 30
IBAN: DE55 5855 0130 0000 9914 06
Kennwort: Kreidler Florett

Weitere Fragen: 0170 – 8921130

CLOSE
CLOSE