Tagesarchiv16. April 2017

SCHIFFERSTADT / LUDWIGSHAFEN. Ein toter Säugling ist am Samstagnachmittag in einem Altkleidersack in Schifferstadt (Rhein-Pfalz-Kreis) gefunden worden. Die Todesursache, die Identität des Kindes und seine Herkunft sind noch unklar, wie die Polizei in Ludwigshafen am Ostersonntag berichtete. Zum Geschlecht und dem Alter des Babys machte sie keine Angaben.

Der Säugling lag in einem Altkleidersack in einem Container. Dieser sogenannte Schiffscontainer wird als Sammelstelle für Altkleidersäcke genutzt.

Zwei Mitarbeiter einer Spedition entdeckten die Leiche als sie mehrere Kleidersäcke aus dem baden-württembergischen Sinsheim aus ihrem Fahrzeug in den Container verluden.

Sie verständigten die Polizei. Einzelheiten nannten die Ermittler nicht.

WADERN / BACHEM/ SAARLAND. Wohl weil sie ihr frisch geborenes Kalb schützen wollte, hat eine Kuh im saarländischen Bachem einen Bauern schwer verletzt. Der 48 Jahre alte Nebenerwerbslandwirt hatte am späten Freitagabend auf einer Weide dem wenige Stunden alten Kalb einen Ohrchip verpassen wollen.

TRIER. Die RÖMERSTROM Gladiators Trier haben sich mit einer erneuten Machtdemonstration gegen die NINERS Chemnitz ein fünftes und damit serienentscheidendes Duell (Zwischenstand: 2:2) im Playoff-Viertelfinale gesichert. Vor insgesamt 3.086 Zuschauern gewannen die Moselaner am Samstagabend verdient mit 74:57 (39:27) und zeigten eine bärenstarke Vorstellung.

CLOSE
CLOSE