Tagesarchiv3. April 2017

Rettungsassistent Martin Steffes und Notfallsanitäter Michael Engel (v. l.) präsentieren den neuen Rettungswagen zu dem auch eine fahrbare Trage gehört.

Bildquelle: Presseamt Trier

TRIER. In den letzten zehn Jahren haben sich die Einsatzzahlen im Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr mehr als verdoppelt und liegen jetzt bei rund 30.000 pro Jahr. Daher ist es umso wichtiger, den Fuhrpark regelmäßig zu modernisieren.

von -
0
Kletterer in Seilen
Symbolbild "Kletterpark"

Bildquelle: pixabay.com

NEUSTADT. Wie mehrere Medien berichten, kam es Samstagabend, 1. April, zu einem Unglück in einem KLetterpark in Neustadt an der Weinstraße.

Vermutlich aufgrund einer fehlerhaften Sicherung, stürzte eine schwangere Frau dabei 5 Meter in die Tiefe. Die werdende Mutter und das ungeborene Kind kamen allerdings glimpflich davon. „Sie ist glücklicherweise auf den Füßen gelandet“, sagte ein Polizeisprecher.

Mit einem Rettungshubschrauber wurde die Frau in ein Krankenhaus geflogen, erlitt glücklicherweise aber „nur“ eine Fußverletzung.

CLOSE
CLOSE