Update Bitburger Rheinlandpokal: Eintracht siegt nach Verlängerung

0

Bildquelle: Fotomontage Peter Smola/pixelio

KARBACH. 120 Minuten Schwerstarbeit hatte die Trierer Eintracht zu verrichten, ehe der 3:1 (1:1, 0:1)-Sieg nach Verlängerung im Viertelfinale des Bitburger Rheinlandpokals perfekt war. Vor 1183 Zuschauern hatte der Ex-Salmrohrer Julian Hohns die Gastgeber in Führung gebracht (43.), Daniel Hammel (64.) für den Ausgleich gesorgt.

In der Verlängerung hatte der Regionalligist dann auch deshalb Vorteile, weil Karbach nach der Gelb-Roten Karte durch Schiedsrichter Luca Schlosser gegen Patrick Birkner in Unterzahl war.
Die weiteren Treffer für die Eintracht erzielten erneut Daniel Hammel (96.) und Robin Garnier (116.).

Bereits im Vorfeld des Pokalfights hatte Triers Trainer Peter Rubeck auf die schwierigen Bedingungen im Hunsrück hingewiesen. Der kleine Platz hatte viele Zweikämpfe zur Folge, fußballerisch lief bei beiden Teams in der ersten Halbzeit wenig zusammen. Dazu gesellte sich eine unberechenbare Komponente: der Wind. Lange Bälle wurden oft zum Lotteriespiel.

In der ersten Halbzeit hatten die Hausherren Vorteile und spielten sich die besseren Chancen heraus. In der 13. Minute hatte Selim Denguezli die Führung auf dem Fuß, nachdem Oscar Feilberg einen Einwurf blitzschnell weitergeleitet hatte. In der 24. Minute herrschte Chaos im Trierer Strafraum nach einem Eckball, ein Schuss aus der zweiten Reihe konnte in letzter Sekunde von Matti Fiedler geblockt werden. Sechs Minuten vor der Halbzeit nutzten die Karbacher eine Unaufmerksamkeit in der Trierer Hintermannschaft zur Führung. Ein Freistoß von Marco Gietzen wurde von Oscar Feilberg verlängert und fand den Weg zu Julian Hohns, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Mit der verdienten Führung für den Oberligisten ging es in die Kabinen.

Nach der Pause kam der SVE mit den Bedingungen besser zurecht. Nun klappte auch das in der ersten Halbzeit vermisste Offensivspiel. In der 53. Minute streifte ein mehrfach abgefälschter Ball von Mario Müller nur den Außenpfosten. Wenig später gelang dem SVE der Ausgleich. Ein kurz ausgeführter Eckball fand den Weg über mehrere Stationen zu Daniel Hammel, der Florian Bauer im Karbacher Tor keine Chance ließ (64.). Danach drängte die Eintracht auf die Entscheidung. Ein aussichtsreicher Freistoß von Christian Telch wurde unglücklich von Daniel Hammel geblockt (72.). Beim zweiten Freistoßversuch von Telch war Torhüter Bauer zur Stelle und parierte. Kurz vor dem Schlusspfiff rettete Julian Hohns für seinen bereits geschlagenen Torhüter auf der Linie. Der Schuss kam von Daniel Hammel. Zur tragischen Figur aus Sicht der Gastgeber wurde Patrick Birkner. In der 82. Minute rutschte er frei vor Keilmann mit dem Standbein weg, kurz darauf sah er die Ampelkarte.

In der Verlängerung hatten die Gäste dann auch wegen der nun schwindenden Kräfte bei den dezimierten Hunsrückern die Oberhand in diesem hart umkämpften Viertelfinale. Daniel Hammel markierte in der 96. Minute den 2:1-Führungstreffer. Die Vorarbeit leisteten Dennis Gerlinger und Robin Garnier. In der 116. Minute markierte Robin Garnier dann den Endstand.

„Eigentlich hat heute alles dafür gesprochen, dass wir rausfliegen“, sagte Peter Rubeck nach dem Spiel, „erst der Rückstand und dann diese schwierigen Bedingungen. Aber die Mannschaft hat wieder eine tolle Moral bewiesen und das Spiel gedreht. Das zeigt, dass es im Team stimmt.“ Im Halbfinale trifft Eintracht Trier auf den Sieger der Partie SG Betzdorf – FSV Salmrohr, die am kommenden Mittwoch ausgetragen wird. red/wir

Viertelfinale: SG Niederroßbach – Eisbachtaler Sportfreunde 2:1, TuS Oberwinter – SV Mehring 2:0, FC Karbach – SV Eintracht Trier 05 1:3 n. V., SG Betzdorf – FSV Salmrohr (Mittwoch, 18. November, 19.30 Uhr)

Halbfinale: SG Niederroßbach – TuS Oberwinter, Sieger aus Betzdorf/Salmrohr – SV Eintracht Trier 05. Die Halbfinals werden am 15./16. März 2016 ausgetragen.

Achtelfinale: VfB Linz – SG 06 Betzdorf 0:2,, FC Cosmos Koblenz – Spfr. Eisbachtal 3:6 n. V., SG Neitersen – FC Blau-Weiß Karbach 2:3 n.V., SG Niederroßbach – TSV Emmelshausen 3:1, FC Bitburg – FSV Salmrohr 0:4, TuS Kirchberg – SV Mehring 2:3, SV Eintracht Trier 05 – SG Neumagen-Dhron/Trittenheim 4:1, TuS Oberwinter – TuS Mayen 1:0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.