Business Roundtable Golfstaaten: Chancen für regionale Unternehmen am Persischen Golf

0
Blick auf Bahrain bei Nacht

Bildquelle: pixabay

TRIER. Zu einem „Business Roundtable Golfstaaten“ lädt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier rheinland-pfälzische Unternehmen für Dienstag, 10. November, von 17 bis 19 Uhr ein.

Unternehmer erhalten Informationen zu den Geschäftschancen am Persischen Golf sowie einen Überblick über die dortigen politischen und ökonomischen Trends und erfahren, wie sie die möglichen Auswirkungen des Umbruchs im Nahen und Mittleren Osten für ihren Betrieb richtig einschätzen. Referent ist der Nah- und Mittelostexperte Peter Göpfrich, Geschäftsführer der Deutsch-Emiratischen IHK. Die IHK Trier berät mit ihrem Länderschwerpunkt Vereinigte Arabische Emirate fokussiert zu dieser Region.

„Die hohe Importabhängigkeit der Golfstaaten von Katar bis hin zu den Vereinigten Arabischen Emiraten bringen Liefermöglichkeiten für Hersteller in nahezu allen Branchen mit sich“, sagt Susanne Martin, Referentin International der IHK Trier. Zudem zwinge der niedrige Ölpreis die ölproduzierenden Golfstaaten, die Diversifizierung der Wirtschaft und den Aufbau von Branchen jenseits von Öl und Gas voranzutreiben. Gleichzeitig werde nach dem positiven Abschluss der Atomverhandlungen ab Anfang 2016 ein schrittweiser Abbau der Sanktionen gegen den Iran erwartet.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung: IHK Trier, Ulrike Luce, Telefon 0651-9777-212, luce@trier.ihk.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.