Jungbulle stößt mit Regionalexpress zusammen

0
Symbolfoto

Bildquelle: pixabay

TRIER/BENGEL. Wie die Bundespolizei Trier heute mitteilt, war am Donnerstag vergangener Woche ein 300 Kilogramm schwerer Jungbulle aus einer Weide bei Bengel (Landkreis Bernkastel-Wittlich) ausgebrochen. Das Tier lief auf die in der Nähe liegenden Gleise, wo es von einem Zug erfasst wurde.

Reisende des betroffenen Regionalexpress berichteten der Bundespolizei, dass der Bulle durch den Aufprall in die Böschung geschleudert wurde, anschließend wieder aufsprang und fort lief. Der Reisezug wurde durch den Aufprall mit dem Jungbullen leicht beschädigt.

Nach Auskunft des Tierhalters erlitt der Bulle leichte Verletzungen an einer Klaue.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.