TRIER LÄUFT – 1. Trierer Spendenlauf am Sonntag

0
Der Initiativkreis für den 1. Trierer Spendenlauf (von links): Ralf Laux, Silvia Günther, Egbert Ries, Christoph Güntzer, Dr. Katrin Hülsmann, Hiltrud Zock. Foto: Ensch Media

TRIER. Der Countdown läuft. Am Sonntag um 11.30 Uhr startet der 1. Trierer Spendenlauf und die Spendensumme steigt mit jedem Tag. Bereits jetzt können 7.500 Euro vom Caritasverband Trier sowie Palais e.V. fest eingeplant werden.

700 Meter lang ist die Runde um den Trierer Dom, die am Sonntag, 25. Oktober, zwischen 11.30 und 18 Uhr möglichst viele Menschen möglichst häufig absolvieren sollen. Ein individuell von den Teilnehmern festgelegter Spendenbetrag wird unmittelbar für die Sprachvermittlung und Integration von Flüchtlingen verwendet. Besonders unbegleitete Jugendliche und Kinder sollen unterstützt werden. Mehr als 60 sind allein in Trier angekommen, wo sie vom Jugendamt der Stadt betreut werden.

Nicht eingerechnet in die bisherige Spendensumme ist der Betrag, der von den erreichten Rundenzahlen der Läuferinnen und Läufer abhängig ist, die feste Spendenzusagen pro Runde abgegeben haben. Es haben bereits mehrere Laufgruppen zugesagt, die während der Veranstaltung vom Startschuss bis zum Ende um 18 Uhr ununterbrochen auf der Laufstrecke aktiv sein wollen.

Unter ihnen ist der Lauftreff des FSV Tarforst um Lauftreffleiterin Elfie Dewald sowie der Lauftreff SV Trier-Olewig um seinen Leiter Christoph Heckel. Ebenfalls mit von der Partie sind Teams von „getFit“ um Laufcoach Jens Nagel und des LT Schweich um den Vorsitzenden Dirk Engel. Aktiv dabei sind aber nicht nur die klassischen Laufgruppen, sondern auch Unternehmen und Verbände. Erfreulich hoch ist auch die Teilnehmerzahl von Läufern aus dem benachbarten Großherzogtum Luxemburg. Das Rahmenprogramm wird von Kultur am Dom gestaltet, ab 12.30 Uhr spielen Steff Becker, Nico Mono, Achim Weinzen und Daniel Bukowski auf der Bühne auf dem Domfreihof.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.