Benefizkonzert der Deutschen Herzstiftung im Trierer Dom

0
Prof. Trappe an der Cavaillé-Coll- Orgel in Saint-Sulpice, Paris

Bildquelle: Ulrich Lorscheider

TRIER. Zu einem Benefizkonzert lädt die Deutsche Herzstiftung am Samstag, 17. Oktober, um 20 Uhr in den Trierer Dom ein. Ausführender Organist des Konzertes anlässlich des Weltherztages 2015 ist Prof. Dr. med. Hans-Joachim Trappe, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Herzstiftung und Direktor einer medizinischen Klinik am Marien-Hospital in Herne.

Benefiz-Orgelkonzerte der Herzstiftung finden seit vielen Jahren zum Weltherztag statt, jedes Jahr in einem anderen Bundesland. Prof. Trappe interpretiert in diesem Jahr Werke berühmter Meister wie J. G. Walther, G. F. Händel, J. D. Heinichen, N. J. Lemmens und A. Guilmant.

„Die große Schwalbennestorgel im Trierer Dom ist bekannt und gehört sicherlich zu den klangschönsten Orgeln Deutschlands. Deshalb ist es eine große Freude, dass wir anlässlich des Weltherztages 2015 im Hohen Dom zu Trier Gast sein dürfen“, betont Prof. Trappe.

Der Kardiologe und passionierte Organist war in den vergangenen Jahren unter anderem Gast in der St. Hedwigs-Kathedrale Berlin, im Erfurter Dom, im Schweriner Dom, im Xantener Dom und in der Hauptkirche St. Jakobi Hamburg.

Über 650.000 Euro wurden durch den Verkauf von Benefiz-CDs und den Benefizkonzerten bisher eingespielt. Mehr als 50.000 Tonträger konnten bereits verkauft werden.

Der Erlös des Benefizkonzerts aus Anlass des Weltherztages kommt der Aufklärungsarbeit der Deutschen Herzstiftung und dem Trierer Dom zugute.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.