Starke Melodien und prägnante Rhythmen: Olivia Trummer im Wittlicher Casino

0

Bildquelle: Jazzclub Wittlich

WITTLICH. Am Samstag, 31. Oktober, tritt die internationale Jazzerin Olivia Trummer im Casino in Wittlich auf. In Ihrem Projekt „Fly now“ beschäftigt sie sich mit dem Spannungsfeld der beiden Metropolen New York und Berlin, die ihren musikalischen Lebensmittelpunkt bilden.

„Fly Now“ lebt im energetischen Kraftfeld zwischen lyrischem Jazz und Singer-Songwriter Kunst – zeitgenössischer Vokaljazz mit starken Melodien und prägnanten Rhythmen. Es sind Songs, die Trummer an New York und Berlin erinnern. Die deutsche Jassmusikerin entführt mit ihrer Musik in andere Sphären, und das Publikum fühlt sich förmlich zum „Fly now“ aufgefordert.

Olivia Trummer strebt eine „konstante Bewegung des Loslassens“ an, die ihr immer wieder Raum für Neues eröffnet – und das spürt man als Zuhörer. Treibende und ruhige Songs spielt sie. Die Wechsel, auch in der Rhythmik, sind facettenreich und nehmen die Höhrerschaft immer wieder neu mit in die musikalische Welt der Olivia Trummer. Das englischsprachige Album enthält ausschließlich Eigenkompositionen die sie hauptsächlich als Retrospektive ihrer New Yorker Zeit versteht.

Seit Herbst 2013 ist Trummer stArt-Jazz-Künstlerin von Bayer Kultur in Leverkusen, deren Förderung ihr unter anderem die Aufnahme des aktuellen Albums ermöglicht hat. Ihre Klasse als Jazz- und Klassikpianistin, Vokalistin und Komponistin führte sie bereits auf die Bühnen in New York (Carnegie Hall, The Jazz Standard), Wien, London, Dublin, Paris sowie nach Schloss Elmau, ins Konzerthaus Berlin, die Laeiszhalle Hamburg und auf zahlreiche Festivals im In- und Ausland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.