63 neue Polizisten im Trierer Rathaus empfangen

0
Die neuen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Trier mit Polizeipräsident Lothar Schömann und Oberbürgermeister Wolfram Leibe in der Mitte.

Bildquelle: Polizei Trier

TRIER. Im Rathaus der Stadt Trier begrüßten Polizeipräsident Lothar Schömann und Oberbürgermeister Wolfram Leibe am heutigen Donnerstag 63 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte, die in diesem Jahr ihren Dienst beim Polizeipräsidium Trier angetreten haben.

60 von ihnen wurden zum 1. Oktober zum Polizeipräsidium Trier versetzt. Weitere drei waren bereits im Laufe des Jahres nach Trier versetzt worden. Die 25 „neuen“ Polizistinnen und 38 Polizisten verrichten seit heute ihren Dienst bei den Polizeidirektionen Trier und Wittlich sowie der Kriminaldirektion Trier. 32 Beamtinnen und Beamte waren zuvor nach ihrer Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei des Landes eingesetzt und werden nun erstmals in eine Dienststelle des Polizeieinzeldienstes versetzt. Die übrigen Beamtinnen und Beamten gehörten vorher anderen Polizeidienststellen des Landes an.

„Konsequenz und Verbindlichkeit, aber auch Augenmaß, Verhältnismäßigkeit und Tätigwerden mit Herz und Verstand, das wünschen wir uns von Ihnen beim Einschreiten auf der Grundlage von Recht und Gesetz,“ sagte Polizeipräsident Lothar Schömann in seiner Begrüßung im Rathaussaal der Stadt Trier.

Wie auch Oberbürgermeister Wolfram Leibe, der zuvor alle Anwesenden als Hausherr empfangen hatte, hob er hervor, dass die Beamtinnen und Beamten gerade in der heutigen Zeit, in der immer mehr Flüchtlinge Schutz in Europa suchen, einen verantwortungsvollen Dienst für und mit dem Bürger leisten.

Schömann wünschte den neuen Angehörigen des Polizeipräsidiums Trier viel Freude in ihren neuen Funktionen und Dienststellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.