Drama im Hunsrück: Familienvater erschiesst Ehefrau – Kinder bei Verwandten untergebracht

0

WIEBELSHEIM. Im Ort Wiebelsheim, Rhein-Hunsrück-Kreis, ereignete sich gestern Abend ein schlreckliches Familiendrama. Eine Frau wurde erschossen und der Tatverdächtige Ehemann anschließend tot aufgefunden.

Am Montagabend wurde eine 43 Jahre alte Frau mit einer Schussverletzung in ihrem Haus in Wiebelsheim von einer Zeugin in einem nicht ansprechbaren Zustand aufgefunden. Trotz unverzüglich eingeleiteter Hilfsmaßnahmen erlag die Frau noch vor Ort ihren Verletzungen. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen fiel ein Tatverdacht auf den getrenntlebenden 46-jährigen Ehemann der toten Frau.

Im Verlauf der Fahndung nach dem Tatverdächtigen, bei der mehrere Hubschrauber im Einsatz waren, wurde der 46-Jährige dann gegen 23 Uhr in einem Waldgelände bei Wiebelsheim von Polizeibeamten tot in seinem Auto aufgefunden. Der Leichnam des Mannes wies ebenfalls eine Schussverletzung auf.

Zur Ermittlung der genauen Todesursachen hat die Staatsanwaltschaft Koblenz beim Amtsgericht Koblenz Beschlüsse zur Leichenöffnung beantragt.

Die drei gemeinsamen Kinder im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren, die sich bei der Tat nicht im Haus aufhielten, sind zur Zeit bei Verwandten untergebracht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.