Remis im Aufsteigerduell – Mehring und Jägersburg trennen sich 2:2

0

MEHRING. Ein schnelles und gutklassiges Spiel der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar bekamen die 220 Zuschauer am Freitagabend auf der Mehringer Lay geboten: Gastgeber SVM und Mitaufsteiger FSV Jägersburg trennten sich 2:2 unentschieden.

So ansprechend die Leistung seines Teams über weite Strecken war – nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Torsten Bauer überwog bei Frank Meeth, dem Trainer des SV Mehring, die Enttäuschung: „Läuferisch und kämpferisch war das wieder eine Top-Vorstellung meiner Mannschaft. Nach unserer 2:1-Führung haben wir aber für 15 bis 20 Minuten aufgehört, Fußball zu spielen. Das hat Jägersburg ausgenutzt.“

Meeths Team startete im Flutlichtspiel schwungvoll und zielstrebig, kombinierte sich immer wieder gut durch. Bereits in der vierten Minute tauchte Marc Willems aussichtsreich am Strafraum der Gäste aus dem Saarland auf, wurde aber gerade noch auf dem Weg zum Tor gestoppt. Nur einige Sekunden später ließ Jägersburgs Torwart Philip Luck den Ball nach einer Mehringer Ecke überraschend fallen (5.), Alexander Klein war zur Stelle, sein Schuss wurde aber auf der Linie abgeblockt.

Wie erwartet, griff Jägersburg bereits an der Mittellinie an und lauerte auf Fehler des SVM. Damit hatte die von Marco Emich trainierte Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf schon einige Male Erfolg, wie die 16 Punkte als Zwischenbilanz dieser Saison belegen.

So richtig gefährlich vorm Mehringer Tor wurde es erstmals in der 13. Minute, als Max Wettmann einen Kopfball nur knapp neben das Mehringer Tor setzte. Sebastian Schmitt prüfte danach FSV-Keeper Luck zwei Mal (15./23.), musste das Feld aber einige Minuten nach dem 0:1 durch Steven Simon – er nahm von der Strafraumgrenze Maß und traf mit einem platzierten Schuss – nach einem Zusammenprall mit Verdacht auf Gehirnerschütterung verlassen.

Die Hausherren machten Druck, wollten unbedingt noch vor dem Seitenwechsel den Ausgleich. Nachdem der glücklose Willems zwei Mal gescheitert war (27./32.), blieb es Matija Jankulica vorbehalten, nach einer Hereingabe von Alexander Klein aus kurzer Distanz zum 1:1 zu treffen (44.).

Den Schwung nahmen die Blau-Weißen mit in Kabine und kamen auch voller Selbstvertrauen wieder auf den Platz: Bereits in der 49. Minute fiel das 2:1. Diesmal hatte Kevin Heinz von links herein geflankt, Jan Brandscheid lauerte am langen Pfosten und drückte den Ball über die Linie – schon der fünfte Saisontreffer des Ex-Morbachers.

Danach zog sich Mehring zu weit zurück. Jägersburg erarbeitete sich in der gegnerischen Hälfte immer mehr Vorteile – und hatte auch die nötige Präzision im Abschluss: Gegen zu weit aufgerückte Gastgeber versuchte es Daniel Dahl in der 68. Minute aus 22 Metern. Sein Schuss landete genau im Torwinkel.

Erst danach fand der SVM wieder besser ins Spiel, begünstigt auch durch die Ampelkarte gegen Gästespieler Steven Meier. Mehr als die beiden Möglichkeiten für Marc Mees in der 71. und 82. Minute sprangen aber nicht mehr heraus.

„Wir wussten um die Schwere der Aufgabe. Von daher sind wir mit dem Unentschieden bei einer richtig guten Mannschaft auch hoch zufrieden“, bilanzierte Jägersburgs Coach Emich. Sein Gegenüber Meeth ärgerte sich in seiner Nachbetrachtung besonders über die Entstehung des 2:2, „als wir in einen Konter gelaufen sind“.

Schon am Sonntagmorgen bittet er seine Schützlinge zur nächsten Trainingseinheit, schließlich wartet am Dienstag (19.45 Uhr), in Kasel bereits die Rheinlandpokal-Aufgabe bei Bezirksligist SG Ruwertal. Am kommenden Samstag (15.30 Uhr), folgt dann das mit großer Spannung erwartete Derby beim FSV Salmrohr.

SV Mehring – FSV Jägersburg 2:2 (1:1)
SV Mehring: Philipp Basquit – Johannes Diederich, André Petry, Alexander Klein, Kevin Heinz – Maximilian Meyer, Sebastian Schmitt (30. Marc Mees), Domenik Kohl – Jan Brandscheid, Marc Willems (84. Yannick Thömmes), Matija Jankulica.
Tore: 0:1 (25.) Steven Simon, 1:1 (44.) Matija Jankulica, 2:1 (49.) Jan Brandscheid, 2:2 (68.) Daniel Dahl
Gelb-Rote Karte (70.) für Steven Meier (Jägersburg) wegen wiederholten Foulspiels)
Schiedsrichter: Torsten Bauer (Seesbach) – Zuschauer: 220

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.