Achtung! Warnung vor falschen Wasserwerkmitarbeitern

0

Bildquelle: pixabay

TRIER. In den letzten Tagen zeigten mehrere Menschen aus der Region das Auftreten von falschen Wasserwerkmitarbeitern an, die sie um ihr Bargeld brachten. Die Polizei warnt und rät, vorsichtig zu sein.

Insbesondere im Landkreis Vulkaneifel sind die Betrüger aufgetreten. Am Dienstag waren sie zweimal in der Verbandsgemeinde Daun unterwegs, heute ist ein Fall in der Verbandsgemeinde Kelberg bekannt geworden.

Dabei gehen die Täter immer nach einem ähnlichen Prinzip vor. Ein oder zwei Personen klingeln an der Tür und erklären, Mitarbeiter des Wasserwerks zu sein und die Wasseruhr ablesen zu müssen. Auch geben die Täter vor den Wasserdruck prüfen zu müssen oder behaupten, dass ein Wasserrohrbruch vorliege. Sind die Betrüger einmal im Haus, versuchen sie durch gezielte Ablenkungsmanöver nach Bargeld zu suchen.

Die Polizei warnt und rät:

Lassen Sie sich unbedingt die Dienstausweise oder Vollmachten mit Siegel der Wasserwerke vorzeigen, bevor sie vermeintliche Mitarbeiter in ihr Haus oder in ihre Wohnung lassen.

Wenn Sie Zweifel haben, erkundigen Sie sich telefonisch zunächst bei dem für Sie zuständigen Wasserwerk, viele Verbandsgemeinden haben bestimmte Stichtage, an denen Wasseruhren abgelesen werden.

Lassen Sie Fremde in ihrem Haus oder ihrer Wohnung nie unbeaufsichtigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.