Hund erschreckt 18-jährige Autofahrerin – 8.000 Euro Schaden

1
Foto: Polizei Saarburg

Bildquelle: Polizei Saarburg

SAARBURG. Am heutigen Sonntagnachmittag kam es auf der kurvenreichen Strecke zwischen Saarburg und dem Stadtteil Kahren auf der L 132 zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall.

Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei war die Ursache für den Unfall der Hund einer 18-jährigen Autofahrerin, der während der Fahrt plötzlich von der Rückbank ihres Autos nach vorne sprang.

Die 18-jährige Fahranfängerin hat sich dabei erschrocken, verriss das Lenkrad ihres Autos und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dabei geriet sie auf die Leitplanke, auf der das Auto einige Meter entlangrutschte und schließlich zur Seite kippte.

Nach jetzigem Stand wurde die 18-Jährige dabei leicht verletzt. Der Hund der jungen Frau blieb unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 bis 8.000 Euro.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.