Thalamus: Tanz-Gastspiel von und mit Urs Dietrich im Theater Trier

0
Urs Dietrich / Foto: Bettina Stoess

Bildquelle: Bettina Stoess

TRIER. Das Theater Trier zeigt mit „Thalamus“ am 20. September ein Tanz-Gastspiel von und mit Urs Dietrich. „Wir sind in so viele Fragmente aufgesplittert, dass wir weder wissen, wer wir wirklich sind, noch mit welchen unserer Aspekte wir uns identifizieren sollen. So viele widersprüchliche Stimmen, Gebote und Gefühle kämpfen um die Vorherrschaft über unser Innenleben, dass wir in kleine Stückchen zerfallen sind, in alle Richtungen verstreut – und niemand ist daheim.“

Auf diesem Text von Sogyal Rinpoche und aus inneren und äußeren Beobachtungen heraus entstand mit „Thalamus“ ein Tanzstück in drei Teilen. Im Tanz sucht der Individualist Urs Dietrich nach dem Einfachen und Essentiellen. Einfache Details verdichten sich hier zu Dramen.

„Thalamus“ ist der kraftvolle Alleingang des Tänzers, der Brüche und Widersprüche bewusst einsetzt, und damit seinen Arbeiten ein gewisses Maß an Ironie verleiht. Kompromisslos forscht er nach den Geheimnissen des Wandels und der Auflösung realer Zeit. Ein Suchender nach Stille in der Bewegung und nach Bewegung in der Stille.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.