Audi schreibt Absatz-Bestwert im August – Verkaufsstart für neuen R8 LMS

0
Audi hält seinen Kurs: Trotz gestiegener wirtschaftlicher Herausforderungen in vielen wichtigen Märkten und anstehender Modellwechsel in volumenstarken Baureihen konnte das Unternehmen seine Auslieferungen im vergangenen Monat weiter steigern. Mit 128.650 Automobilen (+2,7%) verzeichneten die Vier Ringe den besten August Absatz aller Zeiten. Seit Jahresbeginn entschieden sich weltweit rund 1.177.100 Kunden für einen Audi, plus 3,4 Prozent. Im Bild: der Audi Q5 / Foto: AUDI AG

Bildquelle: AUDI AG

INGOLSTADT. Audi hält seinen Kurs: Trotz gestiegener wirtschaftlicher Herausforderungen in vielen wichtigen Märkten und anstehender Modellwechsel in volumenstarken Baureihen konnte das Unternehmen seine Auslieferungen im vergangenen Monat weiter steigern. Mit 128.650 Automobilen (+2,7%) verzeichneten die Vier Ringe den besten August Absatz aller Zeiten. Die abgeschwächte Konjunktur in Einzelmärkten wie China (-4,1%) oder Russland (-15,4%) konnte insbesondere durch die starke Nachfrage in Europa (+6,9%) und Amerika (+10,0%) ausgeglichen werden. Seit Jahresbeginn entschieden sich weltweit rund 1.177.100 Kunden für einen Audi, plus 3,4 Prozent.

„Auch in Zeiten großer Volatilität auf wichtigen Märkten hat Audi seine weltweiten Verkäufe im August weiter gesteigert. Gleichzeitig bereiten wir uns vor, mit unserer breiten Modell‑ und Technologie‑Offensive die Schlagzahl zu erhöhen“, sagt Luca de Meo, Vorstand für Vertrieb und Marketing der AUDI AG. „Auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt werden wir mit dem neuen Audi A4 und dem Audi e‑tron quattro concept zwei wichtige Aushängeschilder unserer Innovations‑Strategie präsentieren.“

Allein in China führt Audi bis Mitte des kommenden Jahres mehr als zehn neue Modelle ein. Zusammen stehen sie für rund zwei Drittel des aktuellen Absatz‑Volumens von Audi im chinesischen Markt. Im vergangenen Monat übergab das Unternehmen 45.196 Automobile an Kunden im Reich der Mitte und damit 4,1 Prozent weniger als im starken Vorjahresmonat. Mit 361.316 Auslieferungen (‑0,8%) seit Jahresbeginn bestätigte Audi seine Position als Premium‑Marktführer erneut.

Audi TT Coupé / Foto: AUDI AG
Audi TT Coupé / Foto: AUDI AG

Die weltweiten Verkäufe des neuen Audi TT, der seit wenigen Tagen auf allen großen Märkten verfügbar ist, verdreifachten sich im vergangenen Monat auf rund 2.350 Einheiten. Mit rund 19.100 Auslieferungen seit Jahresbeginn eroberte er die Position als weltweit beliebtester Premium‑Sportwagen in seinem Segment zurück.

In Westeuropa hält der positive Trend für Audi weiter an: Im August konnte der Automobilhersteller seinen Kundenstamm weiter ausbauen, plus 7,7 Prozent auf rund 41.400 Automobile. Dabei trieb vor allem die hohe Nachfrage nach den Oberklasse‑Modellen des Herstellers das Wachstum. Die Verkäufe von A6, A7, Q7 und A8 stiegen zusammen um 30,7 Prozent auf rund 7.250 Einheiten. Als starker Wachstumstreiber zeigte sich Deutschland, plus 13,5 Prozent auf 15.934 Autos. Über die vergangenen acht Monate legte Audi in der westeuropäischen Region damit um 4,7 Prozent auf rund 498.900 Auslieferungen zu. In Russland registrierten die Vier Ringe im August mit 2.201 verkauften Einheiten ein Minus von 15,4 Prozent.

Erneut ein erfreuliches Ergebnis verzeichnete Audi hingegen in den USA. Hier setzte das Unternehmen mit 18.794 Automobilen knapp zehn Prozent mehr ab als im August 2014. Besonders starken Aufwind verliehen dabei die A3‑Familie (+31,2% auf 3.188 Einheiten), der Q3 (1.189 Einheiten), der in der überarbeiteten Generation seit letztem Monat bei den US‑Händlern steht, sowie der Q5 als US‑Bestseller von Audi (+34,4% auf 5.051 Einheiten). Neben den USA trug auch das zweistellige Wachstum in Brasilien (+20,3% auf 1.410 Einheiten) und Mexiko (+14,9% auf 1.258 Einheiten) zum starken Amerika‑Absatz der Marke bei. Im vergangenen Monat stieg die Nachfrage in der Region um 10,0 Prozent auf rund 24.742 Einheiten. Seit Januar übergab das Unternehmen bereits mehr als 175.000 Automobile an Kunden in Amerika (+13,0%).

Verkaufsstart für neuen Audi R8 LMS

Im März hatte der neue Audi R8 LMS auf dem Genfer Automobilsalon Premiere. Nun ist der GT3-Sportwagen für Kunden bestellbar. Am 21. September nimmt die quattro GmbH, ein Tochterunternehmen der AUDI AG, die Produktion auf. Noch in diesem Jahr werden die ersten Kunden ihre Rennwagen in Empfang nehmen.

Audi R8 LMS #1 (Audi Sport Team WRT), René Rast/Laurens Vanthoor/Markus Winkelhock (D/B/D) - Foto: Audi AG
Audi R8 LMS #1 (Audi Sport Team WRT), René Rast/Laurens Vanthoor/Markus Winkelhock (D/B/D) – Foto: Audi AG

Sein Können hat der neue GT3-Rennwagen von Audi bereits im Mai bei dem Gesamtsieg des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring und zwei weiteren Podiumsplätzen bei den 24 Stunden von Spa im Juli bewiesen. „Durch Renneinsätze wie diese hat Audi Sport customer racing den Audi R8 LMS unter härtesten Bedingungen bis zur Kundenreife entwickelt. Parallel dazu haben unsere Ingenieure alle Tests und Erprobungen erfolgreich abgeschlossen und die endgültige Spezifikation festgelegt“, sagt Heinz Hollerweger, Geschäftsführer der quattro GmbH. In den Audi Böllinger Höfen nahe dem Standort Neckarsulm entstehen die Chassis von Serienmodell und Rennwagen in denselben Produktionsanlagen. Audi hat dafür ein weitreichendes Gleichteilekonzept („Carry over parts“) verwirklicht. Rund die Hälfte der Teile sind bei dem Straßen-Hochleistungssportwagen und dem Rennwagen identisch.

Ab sofort können die Kunden den je nach Reglement bis zu 585 PS starken Rennwagen zu einem Preis von 359.000 Euro (zzgl. MwSt.) bestellen. Zudem bietet Audi Sport customer racing das Auto einschließlich eines Start- und Teilepakets zum Gesamtpreis von 398.000 Euro (zzgl. MwSt.) an.

„Seit 2009 produziert Audi GT3-Rennwagen für Kunden weltweit. Mit dem neuen R8 LMS bieten wir unseren Kunden erneut ein absolut wettbewerbsfähiges Konzept an“, sagt Romolo Liebchen, Leiter von Audi Sport customer racing. 136 Exemplare hat das Unternehmen vom Vorgängermodell für die Märkte in Australien, Asien, Europa und Amerika gebaut.

Am 21. September läuft die Produktion des neuen Audi R8 LMS an, am 26. Oktober beginnen die Auslieferungen. Bis Ende März 2016 hat Audi für die bevorstehende Motorsport-Saison eine Produktionskapazität von 45 GT3-Rennwagen eingeplant. Damit gibt die Marke mit den Vier Ringen den Takt vor: Der R8 LMS entspricht als eines der ersten neuen Modelle dem von 2016 bis mindestens 2018 gültigen GT3-Reglement und setzt dabei neue Maßstäbe im Bereich der Sicherheit.

Verbrauchsangaben Audi R8
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 12,3 – 11,4;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 287 – 272

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emmissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.