Warhammer, Warmachine, X-Wing und Infinity: Trierer ExHaus wird zum großen Spielplatz

0

Bildquelle: spielbar.de

TRIER. Am Samstag und Sonntag, den 19. und 20. September, lädt die Trierer „Spielbar“ zur Spiele-Convention, den 2. Ex-Cup, in das Trierer ExHaus ein. Neben zahlreichen Turnieren und Informationen rund um das Thema Tabletop-Spiele und Magic: The Gathering, erwarten den Besucher auch eine „painting-competition“ und ein großer Spieleflohmarkt.

Entlang zahlreicher, professionell bemalter, ausgestellter Figuren verschiedenster Spiele, werden kostenlose Demo-Runden zu den Spielen Warhammer, Warmachine, X-Wing oder auch Infinity angeboten. Erfahrene Spieler erklären hierbei das jeweilige Spiel und geben den Besuchern wertvolle Ratschläge und Tipps.

Außerdem werden Turniere zu den Spielen Warhammer Fantasy Battles, Warhammer 40.000, Warmachine/Hordes und X-Wing: Miniaturenspiel, bei denen es zahlreiche Preise und Trophäen zu gewinnen gibt, angeboten.

Besucher sind herzlichst eingeladen bei den Turnieren zuzuschauen, sich außerhalb der Spiele mit den Teilnehmern über dieses bemerkenswerte Hobby zu unterhalten oder sich im Café des ExHaus mit den zahlreich zur Verfügung gestellten Brett- und Kartenspielen zu vergnügen.

Ein Flohmarkt, auf dem sowohl private als auch gewerbliche Händler ihre ausgedienten Spiele oder übrigebliebenen Einzelteile ihrer Tabletop-Sammlungen anbieten, verspricht Abwechslung zum Turniergeschehen und lädt zum Verweilen und Stöbern ein.

Als weiteres Highlight wird der berühmte Figurenmaler Damian Tomassina Interessierten Tipps zum Bemalen von Spielfiguren geben und sein Können demonstrieren. Damian Tomassina ist an diesem Tag ebenfalls Mitglied der Jury des großen Ex-Cup-Malwettbewerbes. Zu diesem ist jeder herzlichst eingeladen, seine beste Figur einzureichen und um sie von professionellen Augen bewerten zu lassen und zum ersten Gewinner des Figurenmalwettbewerbs zu werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.