Verkehrsunfall – Drei Jugendliche schwer verletzt

0
Foto: Polizeiinspektion Trier

TRIER. In der Nacht von Freitag auf Samstag prallte ein Auto mit drei Insassen frontal gegen einen Baum.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Trier fuhr ein 18-jähriger Mann gegen 0 Uhr mit seinem Peugeot 206 auf der L 44 in Richtung Aach. Circa 80 Meter vor dem Einmündungsbereich der K 5, im Verlauf einer unübersichtlichen Rechtskurve, kam das Auto aus bisher unerklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, rutschte quer über die Straße in das Bankett.

Das Auto kollidierte frontal mit einem Baum. Der Fahrer sowie seine beiden 18-jährigen Mitfahrer wurden schwer verletzt im Auto eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Alle drei Verletzten wurden nach Erstbehandlung vor Ort in Trierer Krankenhäuser gebracht. Die Beteiligten sind schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt.

Es entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro.

Im Einsatz befanden sich die Freiwillige Feuerwehr von Aach und Newel, Rettungsdienste sowie Beamte der Polizeiinspektion Trier.

Die Staatsanwaltschaft hat ein Gutachten durch einen Verkehrsunfallsachverständigen für die Klärung des Unfallherganges angeordnet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.