Alle Highlights und Fan-Tipps zur ADAC Rallye Deutschland 2015

0
Foto: ADAC Motorsport

Bildquelle: ADAC Motorsport

MÜNCHEN/TRIER. Die Weltelite des Rallye-Sports trifft sich in Deutschland. Vom 20. bis 23. August zeigen Weltmeister Sébastien Ogier, 2014-Sieger Thierry Neuville und die anderen WRC-Stars auf 21 anspruchsvollen Wertungsprüfungen (WP) im Großraum Trier ihr spektakuläres Können. Der deutsche Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft ist ein Motorsport-Event, das den Besuchern neben Rallye-Action auf höchstem Niveau auch ein hochklassiges Rahmenprogramm zu bieten hat. Alle Highlights, auf die sich die Rallye-Enthusiasten in diesem Jahr bei der ADAC Rallye Deutschland freuen dürfen, sind hier noch einmal übersichtlich zusammengefasst und um praktische Fan-Informationen ergänzt.

Übersichtskarten zu den Fan-Tipps gibt es HIER.

Donnerstag, 20. August

Shakedown Konz (4,60 km, ab 9.30 Uhr): Die „Rallye vor der Rallye“ ist perfekt, um sich auf die kommenden drei Tage einzustimmen.
Fan-Tipp: Arena Kommlingen. Bei dieser Zuschauerzone führt die Strecke an beiden Seiten eines gut einsehbaren Taleinschnittes entlang.

Show-Start Porta Nigra, Trier (ab 20 Uhr): Der offizielle Rallye-Start mit den WRC-Stars vor der Porta Nigra ist ein emotionales Erlebnis.
Fan-Tipp: Hauptmarkt. Hier findet um 19.30 Uhr eine Autogrammstunde statt und es gibt eine spektakuläre BMX Show mit dem Red Bull-Profi Jorge „Viki“ Gómez.

Foto: ADAC Motorsport
Foto: ADAC Motorsport

Freitag, 21. August

WP 1 & 5 Sauertal (14,84 km, 8.30 Uhr & 14.40 Uhr): Die Rallye beginnt westlich von Trier mit schnellen Asphaltwegen. Anders als im Vorjahr wird die WP nahe der luxemburgischen Grenze in entgegengesetzter Richtung gefahren.
Fan-Tipp: Trierweiler. Von der zweiteiligen Zuschauerzone genießt man beste Sicht auf einen extrem schnellen Abschnitt.

WP 2 & 6 Waxweiler (16,40 km, 9.43 Uhr & 16 Uhr): Durch die hügelige Eifellandschaft geht es in das Grenzgebiet zu Belgien – ganz in die Nähe von Sankt Vith, der Heimat des 2014-Siegers Thierry Neuville.
Fan-Tipp: Plütscheid. Der große Zuschauerbereich liegt an einem Hang mit bester Sicht über einen Abschnitt mit Schikane und anspruchsvoller Bergab-Passage.

WP 3 & 7 Moselland (23,24 km, 11.05 Uhr & 17.15 Uhr): Auf schmalen Winzergässchen durch die Weinberge, heißt es auf dieser Prüfung. An zahlreichen Stellen garantieren schnelle Vorbeifahrten ein intensives Rallye-Erlebnis.
Fan-Tipp: Panoramastraße. Die Zuschauerzone thront über der Mosel und die Fahrzeuge können über 6 km verfolgt werden.

WP 4 & 8 Mittelmosel (13,67 km, 11.50 Uhr & 18 Uhr): Nach einem Jahr Pause kehrt die beliebte Wertungsprüfung zurück in das Programm der ADAC Rallye Deutschland. Inmitten der Rebenhänge ist sie ein Highlight mit zahlreichen Aussichtspunkten.
Fan-Tipp: Weierbach Kehre. Hier genießt man das Rallye-Spektakel wie in einem Amphitheater.

Samstag, 22. August

WP 9 & 14 Grafschaft (18,35 km, 07:34 Uhr & 15:31 Uhr): Wo sich Mosel und Hunsrück die Hand reichen, jagen hier die weltbesten Rallye-Stars durch die zahlreichen Spitzkehren.
Fan-Tipp: Arena Veldenz. Diese Zuschauerzone in Zielnähe ist eine beeindruckende Natur-Tribüne mit bester Sicht.

WP 10 & 17 Bosenberg (17,31 km, 9.02 Uhr & 18.47 Uhr): Die anspruchsvolle Prüfung im Saarland ist zurück im Programm der ADAC Rallye Deutschland. Sie führt entlang der markanten Erhebung nahe der Stadt St. Wendel.
Fan-Tipp: Marth. Der weite Zuschauerbereich bietet Einblicke auf besonders packende 90°-Kombinationen.

WP 11, 12 & 15 Arena Panzerplatte (2,87 km, 10.32 Uhr, 10.45 Uhr & 16.44 Uhr): Die 2014 erfolgreich eingeführte Sprintprüfung gibt es in diesem Jahr gleich dreimal – am Vormittag wird der nahezu komplett einsehbare Kurs zweimal direkt hintereinander absolviert.
Fan-Tipp: Panzerplatte Turm. Auf dem höchsten Punkt des Areals gelegen, eignet sich dieser Platz perfekt, um die Rallye-Asse beim Kampf gegen die Stoppuhr zu verfolgen. Außerdem gibt es hier eine große Videowand mit Live-Bildern und Zusatzinfos.

Fan-Tipp extra I: Revolverheld & Rallye-Party – die Highlights des Rahmenprogramms

So hochklassig wie das Rallye-Geschehen präsentiert sich auch das Rahmenprogramm der ADAC Rallye Deutschland 2015. Highlight ist der Auftritt einer der besten Bands Deutschlands: Revolverheld. Die vier Hamburger Vollblut-Musiker geben am Samstag (22. August) zwischen den Wertungsprüfungen auf der Panzerplatte ein exklusives Live-Konzert. Beginn des rund einstündigen Gigs auf der zentralen Volkswagen-Bühne ist um 14 Uhr. Das Rallye-Konzert von Revolverheld ist für alle Besucher der ADAC Rallye Deutschland 2015 mit einem gültigen Veranstaltungsticket kostenlos. Auf dem Truppenübungsplatz Baumholder entsteht darüber hinaus ein eigenes Panzerplatten-TV-Studio mit prominenten Gästen, Live-Kameras und Direktübertragung der Wertungsprüfungen auf eine riesige Videowand.

WP 13 & 16 Panzerplatte Long (45,61 km, 11.05 Uhr & 17.26 Uhr): Gut drei Kilometer länger als im Vorjahr, ist die Königsprüfung der ADAC Rallye Deutschland erneut das Maß aller Dinge. Eine extreme Herausforderung für Können und Konzentration der Piloten.
Fan-Tipp: ALLES. Jeder Zuschauerbereich auf dem Truppenübungsplatz Baumholder hat seine eigenen Reize – von den Hinkelsteinen bis hin zur legendären Sprungkuppe „Gina“.

Fan-Tipp extra II: Rallye-Party im Service-Park

Nachdem am Samstag alle WPs absolviert sind wartet am Samstagabend mit der großen Rallye-Party bereits das nächste Highlight des Rahmenprogramms auf die Besucher der ADAC Rallye Deutschland. Die Feier beginnt um 20 Uhr im Servicepark in Trier. Darüber hinaus gehören zahlreiche weitere Aktionen und Angebote zum Rahmenprogramm der ADAC Rallye Deutschland, zum Beispiel die Red Bull Energy Station im Servicepark – eine rund 100 Quadratmeter große Fun-Area mit Fahrsimulatoren, Getränken, Gewinnspielen und Chill-Out-Zonen.

Sonntag, 23. August

WP 18 & 20 Stein & Wein (19,59 km, 7.07 Uhr & 10.31 Uhr): Früh aufstehen, heißt es am Sonntag für den ersten Durchgang dieser WP. Auf dem Terrain östlich von Trier steht ein weiterer Aufstieg in die Weinberge an.
Fan-Tipp: Waldrach Sportplatz. Der Zuschauerbereich bietet echte Arena-Atmosphäre.

WP 19 & 21 Dhrontal (14,08 km, 8.11 Uhr & 12.08 Uhr): Die Prüfung nordöstlich von Trier ist berühmt-berüchtigt für ihre vielen Spitzkehren. Der zweite Durchgang zählt als Power Stage, bei der es um Extra-Punkte geht.
Fan-Tipp: Galeria Dhron. Der perfekte „Hochsitz“, um die weiter unten kämpfenden Piloten bei ihrer Serpentinen-Jagd im Blick zu behalten.

Siegerehrung Porta Nigra, Trier (15 Uhr): Es ist geschafft. Nach den Wertungsprüfungen bildet die Siegerehrung vor der historischen Kulisse der Porta Nigra in Trier den krönenden Abschluss der ADAC Rallye Deutschland 2015.
Fan-Tipp: mögliche Weltmeister-Krönung. Sébastien Ogier hat die Chance, in Deutschland seine Titelverteidigung perfekt zu machen.

Sébastien Ogier kann in Deutschland Weltmeistertitel sichern

Am Schlusstag der ADAC Rallye Deutschland werden die Fans vor der Porta Nigra die Laufsieger bejubeln – soviel ist sicher. Möglicherweise dürfen sie aber auch den dritten Weltmeistertitel in Folge für Sébastien Ogier feiern. Zusammen mit seinem Co-Piloten Julien Ingrassia kann sich der Franzose unter bestimmten Voraussetzungen den Titel-Hattrick sichern. Dazu muss er in Deutschland siegen und seinen Vorsprung von aktuell 89 Zählern weiter ausbauen. Beträgt Ogiers Abstand zu seinem nächsten Verfolger nach der ADAC Rallye Deutschland mindestens 112 Punkte, ist ihm der Titel nicht mehr zu nehmen. Ogier kann in Deutschland Weltmeister werden, wenn er seinen Vorsprung gegenüber Jari-Matti Latvala um mindestens 23 Punkte vergrößert, gegenüber Mads Østberg um mindestens 14 Punkte und gegenüber Andreas Mikkelsen um mindestens 13 Punkte. Mit dem ersten Heimsieg bei der ADAC Rallye Deutschland könnte Volkswagen Motorsport der vorzeitigen Titelverteidigung in der Herstellerwertung ebenfalls ein großes Stück näherkommen. Rein rechnerisch kann diese Titelentscheidung aber noch nicht in Deutschland fallen.

Rallye hautnah im Servicepark Trier

Der Servicepark auf dem Messegelände Trier ist vier Tage lang der Dreh- und Angelpunkt der ADAC Rallye Deutschland. Morgens 15-Minuten-Service, mittags 30-Minuten-Service und abends der 45-Minuten-Flexi-Service – nirgendwo sonst kann man Fahrern und Teams so gut bei der Arbeit über die Schultern schauen oder Autogramme sammeln. Der Servicepark ist darüber hinaus beliebte Anlaufstelle mit zahlreichen Promotion-Aktionen, Fan-Shops, Info-Punkt, Essen und Trinken, Sanitäranlagen, Arzt und zahlreichen weiteren Einrichtungen.
Fan-Tipp: Jägerkaserne. Dieser Parkplatz bietet den besten Zugang, da es weder direkt am Servicepark noch gegenüber an der B49 Parkmöglichkeiten gibt.

Die Ankunftszeiten der ersten Fahrzeuge im Servicepark Trier

Donnerstag, 20. August

durchgehend offen, keine festen Servicezeiten

Freitag, 21. August

13.10 Uhr

19.20 Uhr

Samstag, 22. August

6.10 Uhr

13.51 Uhr

20.42 Uhr

Sonntag, 23. August

6.10 Uhr

9.11 Uhr

13.08 Uhr

Die ADAC Rallye Deutschland im Internet, Radio und Fernsehen

Die erste Anlaufstelle für Besucher-Informationen rund um die ADAC Rallye Deutschland 2015 ist das Internet unter www.adac.de/rallye-deutschland (Rubrik „Zuschauer“). Dort sind unter anderem wichtige Sicherheitshinweise zusammengefasst und WRC-Star Thierry Neuville gibt in einem Video wertvolle Sicherheitstipps zum deutschen Lauf. Ebenso findet man dort den aktuellen Zeitplan, detaillierte Karten, Informationen zum Zuschauer-Leitsystem, ein Verzeichnis aller Parkplätze und Info-Punkte inklusive GPS-Koordinaten. Es gibt Adressen für Unterkünfte und eine Aufstellung der Camping-Möglichkeiten in der Rallye-Region. Rollstuhlfahrer finden hier auch eine Übersicht der für sie reservierten Park- und Zuschauerplätze. Fan-Tipp: Rallyehub. Als neuer Fan-Service bündelt der ADAC Rallye Hub auf www.adac.de/rallyehub live und rund um die Uhr alle Neuigkeiten aus den Social-Media-Kanälen von Twitter, Facebook, Instagram und YouTube auf einer zentralen Seite.

Auch 2015 informiert das Rallye-Radio die Fans wieder umfassend über die ADAC Rallye Deutschland. Auf den Eifel-Saar-Mosel-Regionalfrequenzen (Trier: FM 102,9; Mosel: FM 100,1; Luxemburg/Saarland: FM 102,6) gibt es regelmäßig alle Rallye-News. Aktuelle Ergebnisse und Interviews am Ende der Wertungsprüfungen sendet auch das Internet-Radio von WRC live. Es lässt sich unter anderem per Smartphone empfangen und ist unter www.wrc.com zu finden.

Noch weiter geht das Angebot von WRC+, für das jeder Vorbesteller eines Rallye-Passes der ADAC Rallye Deutschland einen Zugangscode erhalten hat, mit dem der Online-Dienst einen Monat lang kostenfrei genutzt werden kann. Das Angebot bietet unter anderem Live-Übertragungen ausgesuchter Prüfungen in HD-Qualität. Über eine Live-Map lassen sich die Fahrer in Echtzeit verfolgen und spektakuläre Videos komplettieren das Mehrwert-Angebot.

Auch im Fernsehen ist die ADAC Rallye Deutschland 2015 wieder stark vertreten. Hier die Sendezeiten im Überblick:

Sport1

Freitag, 21. August

17 Uhr – 17.55 Uhr

Highlights 1. Tag

Samstag, 22. August

18.40 Uhr – 19.10 Uhr

Highlights 2. Tag

Sonntag, 23. August

17 Uhr – 18 Uhr

Zusammenfassung

20.15 Uhr – 21.15 Uhr

Highlights 3. Tag

Sport1+

Freitag, 21. August

23.05 Uhr – 23.40 Uhr

Highlights 1. Tag

Samstag, 22. August

9.20 Uhr – 9.55 Uhr

Highlights 1. Tag (Wdh.)

12.35 Uhr – 13.10 Uhr

Highlights 1. Tag (Wdh.)

Sonntag, 23. August

1.50 Uhr – 2.15 Uhr

Highlights 2. Tag

11.10 Uhr – 11.35 Uhr

Highlights 2. Tag (Wdh.)

12 Uhr – 13 Uhr

Power Stage LIVE

Montag, 24. August

1.15 Uhr – 2.15 Uhr

Zusammenfassung

2.15 Uhr – 3Uhr

Highlights 3. Tag

RTL

Samstag, 22. August

ca. 13 Uhr (im Rahmen von F1)

Highlights

Sonntag, 23. August

ca. 12.45 Uhr (im Rahmen von F1)

Live von der Power Stage

ca. 15.45 Uhr (im Rahmen von F1)

Siegerehrung

Servus TV

Mittwoch, 26. August

23.20 Uhr – 0.25 Uhr

Zusammenfassung

Tickets auch vor Ort erhältlich

Wer noch nicht im Besitz eines Rallye-Passes ist, muss sich die ADAC Rallye Deutschland nicht entgehen lassen. Auch nach Ende des Online-Vorverkaufs haben kurz entschlossene Rallye-Fans noch immer die Möglichkeit, Tickets an zahlreichen Stellen und Einrichtungen vor Ort zu beziehen. Der Rallye-Pass zum Preis von 69 Euro ist hier erhältlich:

ADAC Geschäftsstelle Trier: Fleischstraße 14, 54290 Trier
ADAC Geschäftsstelle Koblenz: Viktoriastr. 15, 56068 Koblenz
ADAC Geschäftsstelle Idar-Oberstein: John-F.-Kennedy-Str. 7, 55743 Idar-Oberstein
ADAC Geschäftsstelle Saarbrücken: Untertürkheimer Str. 39-41, 66117 Saarbrücken
Rallye Headquarter Trier: Hotel Park Plaza, Nikolaus-Koch-Platz 1, 54290 Trier
Servicepark Trier, Messepark Trier, In den Moselauen, 54294 Trier
Touristinformation Trier: An der Porta Nigra, 54290 Trier

Während der Veranstaltung können Rallye-Pässe darüber hinaus auch noch an allen Tageskassen und Info-Punkten der ADAC Rallye Deutschland erworben werden. Alle Standorte mit Öffnungszeiten stehen im Internet unter www.adac.de/rallye-deutschland (Rubrik: „Zuschauer“). Neben dem Rallye-Pass können Fans auch noch Karten für einzelne Wertungsprüfungen erstehen. Die Tickets für 15 Euro sind vor Ort an den Zuschauerbereichen der einzelnen Wertungsprüfungen erhältlich. Für die Wertungsprüfung „Arena Panzerplatte“ (Samstag, 22. August) mit ihrem besonders umfangreichen Show- und Rahmenprogramm inklusive Revolverheld Konzert kostet das Einzelticket 20 Euro. Das Tages-Ticket für den Servicepark kostet 5 Euro.

Der Rallye-Pass im Überblick

Der Rallye-Pass ist das universelle Fan-Ticket für alle vier Tage der ADAC Rallye Deutschland. Er beinhaltet den Zugang zum Shakedown und zu allen Zuschauerbereichen an den Wertungs-prüfungen. Ebenfalls im Preis enthalten ist der Eintritt zum Servicepark. Hier werden den Fans zahlreiche Attraktionen geboten. Das Gelände ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt. Hier können Fans den Mechanikern über die Schultern schauen, die WRC-Stars und ihre Rallye-Fahrzeuge bewundern, sowie Autogramme ergattern.

Das Ticket beinhaltet

Zugang zu allen Wertungsprüfungen an allen Tagen
Zugang zum Servicepark an allen Tagen
Zugang zum Shakedown am Donnerstag
Spectator Map mit den wichtigsten Informationen rund um das Renngeschehen
ADAC Rallye Deutschland Ticketband
ADAC Rallye Deutschland Aufkleber

Infos zur ADAC Rallye Deutschland 2015

Die ADAC Rallye Deutschland hat weltweit einen einzigartigen Ruf. Die Mischung aus engen Prüfungen in den Mosel-Weinbergen, harten Pisten auf dem Truppenübungsplatz Baumholder sowie schnellen Asphalt-Straßen stellen die Teams und Fahrer vor große Herausforderungen. Hier sind Können und Vielseitigkeit gefragt. Ständige Abwechslung, hochklassige Action und große Fan-Nähe machen den deutschen Weltmeisterschaftslauf auch bei den Zuschauern so beliebt. Jahr für Jahr lockt die Großveranstaltung ein begeistertes Publikum aus ganz Europa an, das der ADAC Rallye Deutschland zudem ein spezielles internationales Flair verleiht.

Ab sofort erhältlich: Das offizielle Magazin der ADAC Rallye Deutschland 2015

Spannend, informativ, unverzichtbar – das offizielle Magazin zur ADAC Rallye Deutschland 2015 ist da! Auf 84 packenden Seiten dreht sich alles um den deutschen Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft. Das Standardwerk für Fans vor Ort und zu Hause bietet ausführliche Informationen zu Fahrern, Teams, Strecken, Zuschauerpunkten und dem WRC-Reglement. Komplettiert wird es durch detaillierte Karten, interessante Hintergrundreportagen, exklusive Interviews, ein attraktives Gewinnspiel und viele weitere Rallye-Themen. Das Magazin ist für 5 Euro unter www.adac.de/rallye-deutschland und www.adrenalin-verlag.com erhältlich. Während der ADAC Rallye Deutschland (20. – 23. August) ist es an den Tageskassen, Infopunkten und den Wertungsprüfungen verfügbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.